Frage von lohepudel, 34

Wenn man vor einem Hartz4-Antrag sein Vermögen in einem Riester-Vertrag einbezahlt, bleibt dieses Geld dann vor Zugriff oder Anrechnung verschont?

Hintergrund: Meiner Tante (49 J.) droht der Abstieg in Hartz4 (unter anderem gesundheitliche Gründe, bekommt aber nur 40 % GdB). Sie hat aber bereits vor langer Zeit ein Aktiendepot angelegt und da nach eigener Angabe bereits 80.000 € zur Altersvorsorge gespart. Könnte Sie durch Umschichten des Vermögens in einem Riestervertrag einem Zugriff durch das Sozialamt entgehen?

Antwort
von Privatier59, 29

Was meinst Du mit "Umschichtung"? Riesterverträge sehen keinen Einmalanlagen vor.

Kommentar von lohepudel ,

Das dachte ich mir fast schon. Gibt es bei diesen Riester-Verträgen Höchstbeträge die man pro Monat einzahlen darf? Noch ist es nicht so weit mit Hartz4, sie versucht solange die Gesundheit mitmacht noch etwas beruflich durchzuhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community