Frage von Goldman,

Wenn man eine Lebensversicherung hat, braucht man dann noch Restschuldversicherung für Bank?

Wie ist das denn, wenn die Bank auf eine Restschuldversicherung pocht, man aber eigentlich schon eine Lebensversicherung hat. Wieso genügt das nicht, die Bank besteht auf Restschuldversicherung, geht es hierbei nicht auch nur um die Absicherung bei Tod?

Hilfreichste Antwort von Niklaus,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Restschuldversicherung ist eigentlich überhaupt nicht erforderlich. Das sind nur Abzockermaßnahmen der Banken. Wenn du ein normale Risiko_LV hst, die den Darlehensbetrag abdeckt, ist das völlig ausreichend. Solche Versicherungen sind sehr preiswert.

Antwort von broker,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist die Lebensversicherung auch nicht abgetreten? Die Bank möchte natürlich auch verdienen, daher will sie dir ihre Restkreditversicherung verkaufen. Deine Lebensversicherung genügt vollkommen, sofern die Versicherungssumme auch über dem Kreditbetrag liegt. Sollte deine Bank damit nicht zufrieden sein, würde ich den Kredit bei einer anderen Bank aufnehmen.

Antwort von Awando,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Restschuldversicherung soll bei Arbeitslosigkeit, bei schweren Krankheiten usw. einspringen.

Die Bedingungen sind in der Regel sehr dürftig (z.B. nur begrenzt bei AL und unzureichende Definition der AU) und die Tarife in der Regel deutlich überteuert.

Die Lebensversicherung sichert nur den seltensten Fall, nämlich den Tod ab. Das betrifft vielleicht ca. 5% der Deutschen bis 65.

Es werden jedoch 20-40% (je nach Beruf) vorher berufsunfähig. Das sichern komischer Weise wenig ab. Nur muss man dann das Elend noch ertragen. Vom Staat gibt es meist nichts oder nur ganz wenig zzgl. HartzIV. Der Kredit belastet ausserdem, die Kinder sind auch belastet usw..

Komisch finde ich dabei folgendes: Bekannte haben in der Schwangerschaft eine Nackenfaltenmessung des Embryos vorgenommen. Wahrscheinlichkeit einer Behinderung 1:300. Totale Panik, Überlegung der Abtriebung. Normal ist 1:5000. Gleiche Bekannte meinten bei der Wahrscheinlichkeit von 1:5 BU zu werden: Och, das ist kalkulierbar.

Sehr merkwürdig, aber alltäglich.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community