Frage von traudllois,

Wenn man Auto aufgibt und auf Carsharing setzt, muß man dann weiter Kfz Versichert sein?

Wir spielen mit dem Gedanken, nur noch carsharing zu nutzen-welche Versicherung brauchen wir dann hierfür?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FREDL2,

Das carsharing-Auto ist durch den Verleiher versichert. Der wird eine höhere Prämie zahlen, da ja viele mit dem Wagen fahren und diese Kosten werden im Verleihpreis mit drin sein.

Eine Rechtschutzversicherung vielleicht? Nur so als Gedankenanregung.

Antwort
von florence,

Eine eigene Kfz Versicherung brauchst Du nicht- die Anbieteer haben selber Haftpflicht sowie Vollkaskoversicherungen. Aber die Vertragsdetails mußt Du genau lesen-wegen etwaigem Selbstbehalt bei Unfall. Falls Du dich später wieder entscheidest zum eigenen Auto, wäre es wichtig abzuklären, ob Du beim jetztigen Versicherer dann wieder mit der selben Schadenfreih.klasse weitermachen kannst.

Antwort
von imager761,

Das käme nun darauf an, ob du einen gewerblichen Nutzer auswählst oder ein Privatfahrzeug zur gemeinsame Nutzung vereinbarst.

Im ersten Fall wären alle Kosten (Steuern, Versicherungen, Inspektionen, Schäden) im Nutzungspreis enthalten bzw. erstattet (Ölwechsel), im zweiten müsste man dies vertraglich regeln.

Hier findest du Informationen: http://www.carsharing.de/index.php?option=com_content&task=view&id=58&am...

Einen Privatsharing-Vertrag findest du bei adac.de

G imager761

Antwort
von hildefeuer,

Ich würde mir vor allen Dingen überlegen, wie ich meinen Rabatt bei meiner KFZ-Haftpflicht rette, damit er nicht verfällt. Sonst startet Ihr evt. wieder mit 125 oder 180% in ein paar Jahren.

Antwort
von gammoncrack,

Die Haftpflichtversicherung ist natürlich dabei, im Regelfall (oder auch immer) eine Vollkaskoversicherung. Die hat aber meistens eine relativ Selbstbeteiligung zwischen 500.- und 1.500 Euro). Man kann aber häufig über den Anbieter einen Reduzierung gegen Beitrag abschließen.

Das wär's eigentlich schon. Denke daran, da Du Deine eigene Versicherung nicht mehr nutzt, dass Dein Schadenfreiheitsrabatt nach 7 Jahren verfallen ist. Da gibt es aber auch Lösungen, um das zu verhindern.

Antwort
von mig112,

DU gar keine! Das jeweilige Autos sehr wohl.

Über FahrerRS könntest du nachdenken.

Kommentar von FREDL2 ,

@mig112: ach, tatsächlich? Einen Doktortitel hast Du nicht zufällig?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community