Frage von luedecke, 338

wenn man 65 wird fällt dann die unfallrente weg?

wenn mann mit 65 rentner wird,fälldann die unfallrente weg?

Antwort
von billy, 338

Nein die Unfallrente fällt nicht weg. Wer einen Arbeits- oder Wegeunfall oder eine Berufskrankheit erlitten hat und davon ein Körperschaden von mindestens 20%, bei Selbstständigen 30% zurückbleibt, erhält von seiner Berufsgenossenschaft eine Unfall- oder Berufskrankheitsrente. In vielen Fällen wird dadurch die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung gekürzt. In welchen Fällen ist hier nachzulesen. http://www.experto.de/verbraucher/rente/wird-die-altersrente-bei-gleichzeitigem-...

Antwort
von Rentenfrau, 285

Hallo luedecke, keine Sorge, die Unfallrente fällt nicht weg, wenn die Altersente dazukommt. ABER die Deutsche Rentenversicherung macht dann eine Berechnung, damit keine Überversorgung eintritt. Es gibt hier einen Höchstbetrag, den der Rentner (mit Unfallrente und normaler Rente haben darf), würde der erreicht, würde die ges. Rente entsprechend gekürzt. Es gibt aber auch einen Teil der Unfallrente, der nicht angerechnet wird. Bei einem Termin in der Auskunftsstelle der Deutschen Rentenversicherungkannst Du Dir das genau ausrechnen lassen, Du solltest aber die Anpassungsmitteilung der BG-Rente mitnehmen, die brauchen daraus die Daten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community