Frage von duesentrieb, 70

Wenn ich per online-banking einen Fonds kaufe, fallen dann auch Ausgabe- Aufschläge an?

Antwort
von Privatier59, 61

Die Frage kann man kurz und bündig mit dem Hinweis auf die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Bank beantworten. Dort -und nur dort- steht nämlich, welche Fonds auf welchen Vertriebswegen mit welchem Ausgabeaufschlag verkauft werden. Einen Automatismus gibt es einfach nicht.

Und um mit der Bank über Abweichungen von den üblichen Ausgabeaufschlägen verhandeln zu können, muß man schon viel Geld auf den Tisch legen.

Antwort
von althaus, 58

Fonds kauft man nicht bei einer Bank sondern über einen Vermittler. Da gibt es die meisten Fonds ohne Ausgabeaufschlag. 

Kommentar von gammonwarmal ,

Das war aber, wenn ich das richtig verstehe, nicht die Frage.

Kommentar von althaus ,

Für die Info freut er sich trotzdem. 

Kommentar von gammonwarmal ,

Geraten oder weißt Du? Erkennbar ist hiervon nichts.

Antwort
von gammonwarmal, 70

Das hat mit online-Banking nichts zu tun.

Die Ausgabeaufschläge werden von den Kapitalgesellschaften, nicht von von der ausführenden Bank festgelegt und können natürlich auch 0% betragen.

Kommentar von duesentrieb ,

Ist der AA nicht die "Provision" für die Bank?   Es liegt m.M. nach an der Flexibilität der Bank auf Teile ihrer Provision zu verzichten.

Kommentar von gammonwarmal ,

Nein, das ist keine Provision für die Bank. Siehe:

http://boersenlexikon.faz.net/agabeauf.htm

Aber Du hast natürlich Recht. Banken können natürlich auf den Ausgabeaufschlag verzichten oder ihn rabattieren. Es gibt genügend Fonds ohne Ausgabeaufschlag. Allerdings muss man hier immer die Fondgebühren gegenrechnen. Die sind dann oft entsprechend höher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten