Frage von bsspeedy, 481

Wenn ich den 400 Euro Job kündige, bekomme ich dann trotzdem Arbeitslosengeld weiter?

Ich bin arbeitslos und habe einen 400 Euro Job. Den möchte ich aber kündigen, da ich dort mit Arbeit überlastet werde und dauernd mehr arbeiten muss. Ich habe aber drei kleine Kinder und kann nicht noch mehr arbeiten. Das Arbeitsamt sagte mir, ich solle die Kündigung des Arbeitgebers vorlegen - ich möchte aber selbst kündigen, weil ich eine Kündigung von seiten des Arbeitgebers nicht bekommen werde. Hat das Nachteile für mich und mein Arbeitslosengeld?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Lissa,

Es kommt darauf an, ob du den Minijob schon vor Beginn der Arbeitslosigkeit hattest oder ihn erst begonnen hast, als du arbeitslos warst.

Hattest du ihn vor Beginn, ändert sich an deinem Arbeitslosengeld nichts.

Hast du ihn erst neu begonnen, fällt die Einkommensanrechnung mit Ende des Minijobs weg.

Antwort
von VirtualSelf,

Beziehst du Alg1 oder Alg2 oder beides?

Im Alg1 wäre die Arbeitsaufgabe grundsätzlich nicht durch eine Sperrzeit sabktionierbar, weil der Job nicht sozialversicherungspflichtig ist und du die Arbeitslosigkeit nicht herbei führst, da du ja parallel schon arbeitslos bist.

Im Alg2 musst du mit einer Sanktion rechnen, wenn du keinen wichtigen Grund nachweisen kannst. Ob die drei Kinder einen wichtigen Grund darstellen, lässt sich von hier aus nicht beurteilen. Tendenz: eher ja, aber es kommt auf den Job an und die Art der Kinderbetreuung. Ist nur eines der Kinder unter 3, kannst du dich zumindest erst einmal auf die Elternzeit berufen (wenn es nicht schon ein Partner tut).
Das Einfachste ist: du holst dir bzgl. der Überlastung ein Attest und lässt dich bis auf Weiteres krankschreiben. Was glaubst du, wie schnell du draußen bist.

Antwort
von Tina34,

Ein 400,- € Job hat nichts mit Arbeitslosengeld zu tun. Da erwirbst du keine Anwartschaften dafür. Bist du dir sicher das du zur Zeit Arbeitslosengeld und nicht Harz4 bekommst? Wie alt sind deine Kinder?

Wenn du Harz4 bekommst wird die Kündigung auf jeden Fall sanktioniert weil du deine Bedürftigkeit erhöhst.

Du kannst dich natürlich wehren und dem AG sagen das du nur die vereinbarten Stunden arbeitest und keine Stunde mehr, dann könnte es sein das er dir kündigt. Wie gesagt sobald du kündigst wirst du dich rechtfertigen müssen warum du das getan hast.

Antwort
von Rentenfrau,

Beim Bezug von Arbeitslosengeld I bist Du nicht (anders wie in Hartz IV) verpflichtet jeden Job anzunehmen. Du kannst also auch einen Nebenjob wieder kündigen, denn die Arbeitsagentur hat die Absicht Dich wieder in eine versicherungspflichtige Tätigkeit zu vermitteln. Aber Du mußt natürlich auch dem Arbeitsmarkt richtig zur Verfügung stehen (für mindestens 15 h in der Woche) , wenn Du - wegen der Erziehung Deiner 3 Kinder - eigentlich gar nicht arbeiten kannst, dürftest Du auch kein Arbeitslosengeld I bekommen.

Antwort
von hansrauh, 481

400 EUR belastet das Arbeitslosengeld nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community