Frage von sockenpaul,

Wenn die Rente im Alter nicht ausreicht ?

Hallo , vielleicht kann mir jemand helfen, und zwar ich bin (8 /1949 Geboren und 4/1964 in die Lehre und habe dann bis 1993 als Arbeitnehmer gearbeitet. Dann wurde ich Arbeitslos, und habe nach kurzer Zeit 1994 habe ich mich Selbständig gemacht in meinem erlernten Beruf. 2003 nach der Anfangszeit die sehr schwer war die Fa. aufzubauen hatte ich versäumt für meine Rente weiter zu zu Bezahlen . Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht das einen mindest Beitrag hätte bezahlen müssen oder Können. Ich entschloss mich damals ein Mehr Familien Haus zu Bauen mit 7 Wohnungen und mit einem Teil der Miete und Rente etwas Gesparten wird es gehen und über die runden kommen. Nur leider kam es ganz anders, ich wurde sehr Krank für ein paar Jahre, nach 3 Jahren musste ich alle Mitarbeiter entlassen , es ging nicht mehr anders . Ich war nicht Schuldenfrei mit dem Haus ,und ohne meinen Verdienst musste es Verkauft werden mit großem Verlust weil ich nicht genügend Zeit hatte es zu Verkaufen für einen Korrekten Preis. Ich ging dann nochmal 18 Monate Arbeiten,aber diese Fa. Ging Pleite, inzwischen war 57 Jahre Alt immer noch Krank aber ich wollte es halt nochmal versuchen.Dann ging es auf und ab hin und her mit mir .jetzt bekomme seit 2 Jahren Harz 4 ,
Meine eigentliche Frage ist , hatte für diese Zeit meinen Renten Anspruch , der von meiner Ex Frau wurde hinzu gerechnet und dann geteilt. Sie war fast immer zuhause ihr Anspruch war ganz Gering, durch das Teilen bleibt mir auch nicht so viel , gut ist halt so. Aber ich lebe in einer BG , meine Lebens Gefährtin hat ein kleines Häuschen von ihrer Mutter bekommen worin wir wohnen. Frage sie arbeitet 120 stunden und versucht in eine Vollzeitstelle zu Kommen. Sie verdient netto 800 € und wir bekommen 300 € vom Amt. ich bin 50 % Schwerbehindert und Krank , ich darf nicht mehr wie 3 Stunden Täglich Arbeiten und dabei sind sehr viel Einschränkungen. Ich kann im August 2014 in Rente gehen , wie ist dann meine Rente reicht mir nicht, was Bekomme ich zur Rente ? Was wird mit ihrem Verdienst verrechnet. Wenn wir als Gemeinschaft weiter zusammen leben. Wie wäre es wenn wir verheiratet währen.unter diesen Umständen.

Sehr Umfangreich aber um es zu verstehen dachte ich ist besser so.

LG.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rentenfrau,

Wenn Du in Altersrente kommst, wird sich nicht sehr viel ändern sockenpaul, wenn Du die Regelaltersrente bekommst, kannst Du aufstockend Grundsicherung beim Landratsamt beantragen, aber auch hier wird das Einkommen Deiner Partnerin angerechnet, ob Ihr verheiratet seid oder nicht, ändert da nichts. Nur etwas wird etwas besser sein, im SGB XII gibt es meines Wissens einen Mehrbedarf für Schwerbehinderte und da Du einen Grad von 50 hast, müßtest Du hier etwas mehr bekommen.

Antwort
von Primus,

Ob verheiratet oder nicht - Ihr seit eine Bedarsgemeinschaft und Euer Einkommen wird zusammengerechnet.

Hier hast Du einen Rechner, mit dem Du feststellen kannst, ob Ihr Anspruch auf Grundsicherung habt: http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten