Frage von evol0970live467,

Welches Strafrecht gilt bei Internetbetrug?

Wenn jemand übers Internet z.B. durch (erfolgreiches)phishing Schaden anrichten, nach welchem recht wird dann bestraft? Gilt das Recht der Nation des Geschädigten, das des Diebes, das des Ortes von wo aus sich der Dieb ins Internet verbunden hat oder evtl das Recht der Nation, in der die Bank Ihren Sitz hat. Hoffentlich kann mir das jemand beantworten ohne auf § 7 StGB zu verweisen, denn das verstehe ich nicht.

Antwort von Meandor,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du wohnst hier, Dein Geld ist hier und Du wirst somit auch hier bestohlen. Du gehst hier zur Polizei und Du erstattest hier Anzeige. Die hiesige Polizei führt die Ermittlung, und wenn der Bösewicht gefundet wird, wird versucht ihn hierher zu bekommen, damit er hier verurteilt werden kann und dann hier in den Bau wandert.

Antwort von qtbasket,

Einer der Schwachpunkte im Netz: es gilt das Recht des Landes, wo der Betrüger bzw. Straftäter wohnt.

Nur, muss das in diesem Land auch verfolgt werden, und das ist völlig offen.

Solche Länder wie Russland, China, zeigen wie schwer es ist an einen dort ansässigen Internetkriminellen zu kommen.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community