Frage von antjemathi, 18

Welches Gesetz schreibt die Anzeige der Gebühren an Geldautomaten vor?

Bitte schreibt nur den Gesetzestext, bzw. den Verweis auf die Grundlage. Mir ist klar das die Banken Gebühren verlangen können. Also bitte genau meine Frage lesen!!!

Support

Liebe/r antjemathi,

bitte bedenke bei der Fragestellung, dass die Mitglieder hier freiwillig antworten und keine Dienstleister sind. Sie machen dies in ihrer Freizeit. Daher solltest du mit Forderungen vorsichtig sein, denn wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es heraus...

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von antjemathi, 11

Hallo und danke an alle die geantwortet haben. Anscheinend wurde meine Formulierung von einigen mißverstanden. Deshalb hier ein Erklärungsversuch: Richtig ist, dass ich zum ersten Mal in diesem Forum selbst eine Frage stelle. Was ich allerdings bei meinen anderen Recherchen zu anderen Themen feststellte ist, dass von einigen sehr schnell Fragen beantwortet werden ohne das die komplette Frage gelesen wurde. In meine Fall hätte dies z.B. auch zu so einer Antwort führen können: "Also ich habe auch schon mal Gebühren bezahlen müssen." So was ist anstrengend und führt nicht zum Ziel. Also nicht böse sein. Immerhin hat Mikkey eine Antwort gegeben. Danke dafür! Leider scheint es aber keinen Gesetzestext zu geben, welcher direkt auf meine Erfahrung Antwort gibt: Geld am Automaten einer Bank gezogen wo ich nicht Kunde bin. Kein Hinweis am Automat oder in der näheren Umgebung auf die anfallende Gebühr. Keine Anzeige auf dem Automatendisplay über eine Gebühr vor der Geldauszahlung. Nach der Kontrolle meines Kontosauszuges festgestellt, das eine Gebühr einbehalten wurde. Nachfrage bei einer Filialmitarbeiterin der Bank die den Automaten betreibt, Antwort: Das kann nicht sein. Gebühren müssen bei ihnen (Volksbank/Raifeissenbank) nicht ausgewiesen werden.

Nach einiger Suche im Netz habe ich nur gefunden, das ab Januar 2011 die Gebühren am Automaten vor der Auszahlung angezeigt werden müssen. Allerdings ohne einen Verweis auf die gültigen Gesetze. Schade! Also werde ich nun weiter forschen müssen. Wenn ich was erfahre, schreibe ich es hier auf.

Grüße an alle.

Antwort
von Primus, 9
Also bitte genau meine Frage lesen!!!

Hab ich getan und bin jetzt so eingeschüchtert, dass ich mich nicht mehr traue zu antworten!!!

Kommentar von LittleArrow ,

Geht mir genauso. Ich fühle mich allerdings auch beleidigt.

Es ist wohl das erste Mal, dass eine solche Aufforderung gestellt wird. Typische(r) NeulingIn. Mal gucken, was das noch für Fragen kommen.

Vielleicht sollte man ihm/ihr den Gang zur Verbraucherzentrale zur Frageklärung und einen VHS-Kurs zum sozialen Verhalten vorschlagen.

Kommentar von Primus ,

@LittleArrow: > Mal gucken, was das noch für Fragen kommen

Es wäre mir lieber wenn keine mehr kommen, denn meist wird`s nicht besser, sondern schlimmer.

@EB: Good Luck ;-)

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich frage mich, welche Interpretationsmöglichkeiten die gestellte Frage haben könnte.

Offenbar habe ich sie noch nicht genau genug gelesen. Ich übe weiter.

Antwort
von Mikkey, 9

§5 (1) PAngV

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten