Frage von JuttaN, 329

Welches Gehalt zählt für die Zuzahlung zur Reha?

Hallo,ich habe folgendes Problem.Ich fahre am 16.7. zur Reha.Ich habe mit meiner Junilohnabrechnung die Befreiung der Zuzahlung bei der Rentenversicherung beantragt. DIese wurde abgelehnt,ich verdiene zuviel. Nun teilte mir mein Chef mit ,dass mein Juli und mein Augustgehalt gekürzt werden, da ich ja nicht arbeite und daher den Leistungssonderzuschlag entfalle. Nun habe ich bei der Rentenversicherung angerufen und nachgefragt. Man könnte mir keine Auskunft geben,ich solle erstmal die Rechnung nach der Reha abwarten, Chef soll aber das Formular G510 neu ausfüllen und zuschicken. Chef will das wohl machen, sagt mir aber, dass die Rentenversicherung mit der Lohnabrechnung vom Vormonat rechnet nicht mit der während ich in der Reha bin. ist das wirklich so? Dann bin ich ja doppelt gestraft. Erstmal weniger Lohn (mit dem ich zuzahlungs´befreit wäre) und dann noch die Zuzahlung von tgl. 10€. Kennt sich jmd. aus? Danke.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 329

Dein Chef irrt, allerdings über den Betrag, den er Dir zahlen muss. Er muss den durchschnittlichen Betrag der letzten Monate Zahlen, also inklusive Zuschlägen, womit sich Dein Problem, anders als erwartet, erledigt hätte.

Kommentar von JuttaN ,

Er sagte mir, dass er die Leistungszulage nur zahlt,wenn man auch Leistung bringt also arbeitet.DIe Rentenversicherung wollte vom letzten Monat den Lohnbescheid zwecks Berechnung. Ich habe gesagt, dass ich immer gleich verdiene und den von Juni abgegeben. Das ich im Juli und August weniger verdiene wußte ich ja nicht.(Den Leistungzuschlag zahlt er übrigens nie,wenn man länger als 4 Wochen(also einen Monatslohn) krank ist. Beachtet die RV das denn wohl und ich werde befreit,weil ich ja die beiden Monate weniger verdiene? Bei der RV steht ja auch es wird nach der letzten Lohnabrechnung berechnet. Meiner Meinung nach wäre das dann doch die von Juli.(Lohnbescheide von Juli und AUgust habe ich ja noch nicht)



Kommentar von wfwbinder ,

Das entspricht nicht dem lohnfortzahlungsgesetz. Diese Regelung gilt somit nur, wenn es im Tarifvertrag, oder im anstellungsvertrag anders geregelt ist. Paragraf 4 Abs. 4 lohnfortzahlungsgesetz

Antwort
von Primus, 293

Lies mal folgenden Link:

http://dejure.org/gesetze/EntgFG/4a.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community