Frage von NightLady,

Welcher Verdienst beim Kindergeld ist noch unschädlich? Wer weiß Rat?

Was für ein Verdienst beim Kindergeld ist noch problemlos? Nachbarstochter geht zur Schule, ist 18 J und hat einen 400-Euro-Job aufgenommen, geht das noch? Danke.

Antwort
von Knoppi,

Hallochen .... Ich weiss das die Hinzuverdienstgrenze bei Volljährige gestrichen wurde. Doch diejenigen , die noch weiter kindergeldberechtigt sind sollen aufpassen : SIE DÜRFEN NICHT MEHR ALS 20 STUNDEN PRO WOCHE ARBEITEN ! Auszubildene oder Studenten die Ferienzeit oder vorlesungsfreie Zeit zum jobben nutzen gefährden ihren Anspruch . Es könnte das Kindergeld und / oder Kinderfreibeträge wegfallen. Warnt der deutscheSteuerberaterverband. Soviel wie ich weiss besteht hier die Grenze bei ganz knapp über 8000,00 € Jahreseinkommen. Würd die Kindergelkasse einfach mal anrufen und nach dem aktuellen Stand fragen da bekommt man eigentlich immer nette Auskunft . Liebe Grüße und ein schönes , sonniges Wochenende

Antwort
von Snooopy155,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

man könnte es auch mal bei Google versuchen, dann findet man beispielsweise diesen Link

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Merkblatt-Sam...

Damit ist klar, der 400€ Job führt noch nicht zum Wegfall des Kindergeldes.

Kommentar von NightLady ,

vielen Dank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.