Frage von NightLady,

Welcher Verdienst beim Kindergeld ist noch unschädlich? Wer weiß Rat?

Was für ein Verdienst beim Kindergeld ist noch problemlos? Nachbarstochter geht zur Schule, ist 18 J und hat einen 400-Euro-Job aufgenommen, geht das noch? Danke.

Antwort von Snooopy155,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

man könnte es auch mal bei Google versuchen, dann findet man beispielsweise diesen Link

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Merkblatt-Sam...

Damit ist klar, der 400€ Job führt noch nicht zum Wegfall des Kindergeldes.

Kommentar von NightLady,

vielen Dank.

Antwort von Knoppi,

Hallochen .... Ich weiss das die Hinzuverdienstgrenze bei Volljährige gestrichen wurde. Doch diejenigen , die noch weiter kindergeldberechtigt sind sollen aufpassen : SIE DÜRFEN NICHT MEHR ALS 20 STUNDEN PRO WOCHE ARBEITEN ! Auszubildene oder Studenten die Ferienzeit oder vorlesungsfreie Zeit zum jobben nutzen gefährden ihren Anspruch . Es könnte das Kindergeld und / oder Kinderfreibeträge wegfallen. Warnt der deutscheSteuerberaterverband. Soviel wie ich weiss besteht hier die Grenze bei ganz knapp über 8000,00 € Jahreseinkommen. Würd die Kindergelkasse einfach mal anrufen und nach dem aktuellen Stand fragen da bekommt man eigentlich immer nette Auskunft . Liebe Grüße und ein schönes , sonniges Wochenende

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten