Frage von homes, 933

Welcher Stundenlohn ist für einen Studenten angemessen?

Ich möchte neben meinem Studium gerne einen Nebenjob ausüben. Ich habe allerdings überhaupt keine Ahnung was man als Student für einen Nebenjob verlangen kann. Gibt es irgend einen Richtwert an den man sich halten kann? Was kann man so verlangen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo homes,

Schau mal bitte hier:
Studium Student

Antwort
von PinkiiNinii, 933

Hallo Homes, ich kann dir nur aus eigener Erfahrung berichten und dir einen Tipp geben. Da ich Studentin bin und es sehr schwer ist einen flexiblen und gut bezahlten Nebenjob zu finden, habe ich mich entschieden Nachhilfe zu geben. Jeder von uns hat doch immer so 1-2 Lieblingsfächer. Wieso nicht anderen Schülern oder Studenten helfen und dabei Geld verdienen? Hier kann ich frei bestimmen, wann und wem ich Nachhilfe gebe. Meine Nachhilfevermittlung lässt mir da großen Spielraum. Wenn ich beim Schüler zu Hause Nachhilfe gebe, erhalte ich für 45 Minuten zwischen 12-15€. Ich habe meiner Vermittlung auch mitgeteilt, dass ich auch Online Nachhilfe geben kann, denn dabei spielt es keine Rolle, in welcher City ich sitze oder der Schüler, der Hilfe benötigt. Hier liegt der Lohn für 45 Min zwischen 9 und 12€. Das richtig Gute an der Sache ist, wenn man Nachhilfe gibt, entscheidet man selbst, welche Tage und welche Uhrzeit einem passen und der soziale Aspekt- man hilft anderen! Achjaaa... was vielleicht noch ganz wichtig ist, du kannst dich völlig kostenlos anmelden und jederzeit auch abmelden, wenn man z. B. wie ich in den Semesterferien ist. :) Vielleicht ist das auch was für dich. Schau doch einfach mal bei http://www.noteeins.de/nachhilfe-muenchen.0.html. Irgendwo auf deren Homepage gibt es den Menüpunkt Nachhilfe geben, dort kannst du dir Informationen einholen und dich eventuell gleich anmelden, falls dieser Nebenjob etwas für dich ist. Ansonsten dir weiterhin viel Erfolg auf der Suche nach einem gut bezahlten, interessanten und sinnvollem Nebenjob. :)

Deine Marina

Antwort
von wfwbinder, 794

Das geht von 8,- Stunden netto in einem Minijob , bis zu über 100,- Euro pro Stunde, die eine Studentin als "freischaffende" bei im Betrieb eines meiner Mandanten bekommt.

Hängt ganz von der Tätigkeit ab.

Kommentar von jowaku ,

Was ungefähr "schafft" sie denn beim Mandanten?

Kommentar von Privatier59 ,

Die macht XXXXX und YYYYY!!

(Aus Jugendschutzgründen teilweise geschwärzt).

Kommentar von wfwbinder ,

Was sie macht entzieht sich meiner Kenntnis, weil es im sehr kleinen Kreis erfolgt, Sie mit dem Kunden , oder mit dem Kunden und einer Kollegin allein.

Aber dem Kunden ist es anscheinend 100,- Euro und mehr pro Stunde wert.

Antwort
von Privatier59, 727

Merkwürdig ist, dass Du Dir überhaupt keine Gedanken über die Art des Nebenjobs machst. Die Unterschiede in der Entlohnung sind doch ganz beachtlich je nachdem, wo Du landest und welche Art der Arbeit Du dort auszuführen hast.

Antwort
von freelance, 661

Gibt es irgend einen Richtwert

nein, den gibt es nicht. Es hängt ab von den Tätigkeiten, deiner Ausbildung, der Firma und vor allem auch der Region, in der du studierst.

Als Praktikant bekommt man oft nichts. Bei einem Minijob bekommt man 450 Euro p.M. Was das pro Stunde ist, muss man sehen.

In Ballungsräumen sind 15 Euro pro Stunde keine Seltenheit. Wenn du das Glück hast, fachbezogen zu arbeiten, kann das auch mehr sein.

Wenn du Glück hast und einen Ferienjob bekommst, bei dem du Schicht arbeiten kannst, ist gar noch mehr drin.


Wer studiert, hat normalerweise Mitstudenten. Und die Wahrscheinlichkeit, dass einer von denen arbeitet, ist sehr hoch. Frag dich bei denen durch, dann hast du einen sehr guten Richtwert und vor allem ist das mit die beste Werbung bei der Jobsuche. Studenten haben oft das eine oder andere Angebot mit in der Tasche...

Antwort
von jowaku, 558

Bei Nachhilfe sind es 20 bis 25 € pro Zeitstunde.

Bei der Volkshochschule gibt es 20 € pro 45 Minuten (steuerfrei bis 2400 €/J^^)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community