Frage von andreas99, 2

Welche Versicherungen glänzen durch besten Makler-Kundenservice?

Gestern sah ich im Tv einen Beitrag über die Rentenlücke später und es ging auch darum, daß es doch mit viel Glück zu tun hat, einen guten und ehrlichen-sowie kompetenten Makler zu finden. Ich geh also davon aus, daß es hier schon oft Testabschlüsse gab und vielleicht auch gute Seiten, wo man sich informieren kann, welche Versicherungen die besten Makler haben. Wer kennt solche Seiten im Netz oder auch Fachzeitschriften, wo ich mich zum Thema schlau machen kann? Danke vorab

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus,

Der gestrige Bericht in RTL war gekennzeichnet von blankem Unwissen und Falschberatung. Wenn ein VZ Berater Banksparpläne für die Altersvorsorge empfiehlt, sollte man ihn wegen Falschberatung belangen. Bei dem aktuellen Zinssatz kann man mit einem Banksparplan keine Altersvorsorge betrieben. Der ganze Bericht war unter Bildzeitungniveau. Hier wird bewußt auf eine Branche eingeschlagen. Von einem Journalisten und Verbraucherschutzberater sollte man annehmen, dass er den Unterschied zwischen Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler kennt. Der Unterscheid ist denen auch bekannt, es handelt sich also nicht um Unwissenheit, sondern um ein bewußtes schlechtmachen einer kompletten Berufsgruppe.

Die Dame von der VZ gibt Empfehlung ohne gesetzliche Erlaubnis und Haftung ab.

Wer schützt uns vor den Verbraucherschützern.

Der Beitrag war auch inhaltlich falsch: Die Rürup-Rente ist nicht nur für Selbständige gedacht sondern auch für gutverdienende unselbständig beschäftigte Menschen. Das Beispiel mit dem Makler der die Rürup-Rente empfohlen hat war natürlich eine Falschberatung von Seiten des Makler. Aber ich hege auch den Zweifel, ob es diese Beratung überhaupt gegeben hat.

Übrigens Versicherungen haben keine Makler. Makler sind immer von den Versicherungen unabhängig. Makler sind nur dem Kunden verpflichtet nie der Versicherung.

Versicherungen haben Versicherungsvertreter.

Kommentar von Niklaus ,

Hier noch ein wenig Info zu den unterschiedlichen Versicherungsberufen.

http://www.finanzfrage.net/tipp/unterschiede-der-versicherungsberufe

Antwort
von jeans1972,

Ja leider hat der Beitrag denke ich auch einige Menschen noch mehr verunsichert und eine Branche, die es eh schwer hat noch schlechter gemacht - schade für die guten Vertreter.

Aber auch Makler sind nicht unabhängig - es sei denn du bezahlst die, denn ansonsten haben die auch Verträge mit ein paar Versicherungen die unterschiedliche Provisionen zahlen und je nach der Menge der Verträge staffeln sich auch die Provisionen.

Ich fände es wichtig, dass du dich ein bisschen mit dem Thema auseinandersetzt und fragen, fragen, fragen und nur wenn du dich gut geraten fühlst, dann unterschreiben und durchhalten - d.h. es muss bezahlbar sein/bleiben - bleiben heißt für mich nicht, von vorherein eine Dynamik auszuschließen, denn was wenn du krank wirst, dann lässt sich nichts mehr anpassen!

Übrigens gebe ich mein Geld auch lieber zu einer Versicherung, die nicht die Riesengebäude mit Leuchtreklame und pipapo im Stadtzentrum hat und vor allem bin ich nicht bereit für Werbung zur teuersten Sendezeit im Fernsehen zu zahlen ....

Viel Erfolg!

Übrigens der MAP-Report ist m.W. nach der einzig unabhängige Testbericht, kostete aber mal so um die 80€ - aber besser mal das ausgeben, wie jahrelang in die falsche Versicherung "investieren"!

Kommentar von Niklaus ,

Aber auch Makler sind nicht unabhängig

Diese Aussage ist grundsätzlich falsch. Jeder Versicherungsmakler hat meist mehr als 50 Courtagevereinbarungen mit verschiedene Versicherungsgesellschaften und arbeitet mit einem Maklerpool zusammen, mit dem er weitere 100 Versicherungsgesellschaften abdecken kann. Unterschiede in den Provisionen sind real zu vernachlässigen. Auch haftet der Makler für seine Beratung.viel mehr als ein Vertreter.

  • Ein Finanz- und Versicherungsmakler ist ein Erfüllungsgehilfe bzw. Sachverwalter des Kunden. (siehe hierzu § 93 HGB; Handelsmakler). Er ist unabhängig von allen Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistungsanbietern. Hat gegenüber dem Kunden eine hohe Haftung. Finanz- und Versicherungsmakler sind nur dem Kunden gegenüber verpflichtet. Sie arbeiten mit professionellen Vergleichsprogrammen und habe meist das komplette Produktuniversum zur Verfügung. Die Beratungsdokumentation entspricht der gesetzlichen Vorgabe und ist sehr umfangreich.

  • Ein Versicherungsvertreter ist der Erfüllungsgehilfe einer Versicherung (siehe hierzu § 84 HGB, Handelsvertreter). Er arbeitet in der Regel für eine oder mehrere Versicherungen (Mehrfachagenten).

  • Versicherungsberatung ist Rechtsberatung. Die Versicherungsberatung darf nur von einem Versicherungsberater ausgeübt werden, der eine Erlaubnis gemäß § 34e Abs. 1 der Gewerbeordnung von der zuständigen IHK erhalten hat. Bis dahin gilt eine bisher vom zuständigen Amts- oder Landgerichtspräsidenten nach Artikel 1 § 1 Abs. 1 Nr. 2 Rechtsberatungsgesetz erteilte Erlaubnis. Versicherungsberater beraten Sie bei der bedarfsgerechten Auswahl von notwendigem Versicherungsschutz, suchen für Sie günstige Versicherungsunternehmen und unterstützen Sie im Schadenfall. Aber: Versicherungsberater dürfen von den Versicherungsunternehmen keine Provision oder Courtage annehmen. Nur so können sie unabhängig und neutral in ihrer Beratung sein. Der Versicherungsberater erhält von Ihnen ein Honorar.

Kommentar von jeans1972 ,

Ich wollte es jetzt nicht rechtlich auseinanderdefinieren - weiß nicht ob da dem TE weiter hilft oder ihn nun noch mehr verunsichert, dass es da 3 "Typen" "solcher" Leute gibt ....

Aus Erfahrung kann ich noch ergänzen, ich hatte letztes Jahr Kontakt zu einem Makler, denn ich brauchte eine Unfallversicherung und neue Haftpflicht (wg. NICHT-DELIKTFÄHIGER Personen) für meinen behinderten Sohn - er hat KEINE gefunden. Ich habe sie gefunden und es ihm dann zur Info mitgeteilt, wo ich meinen Sohn/uns versichern konnte und er sagte, mit dem Unternehmen hat er keinen Vertrag ....

Kommentar von Niklaus ,

Natürlich gibt es wie in jedem Beruf gute und schlechte Vertreter ihrer Zunft. Ein guter Makler hat natürlich auch eine Vereinbarung mit einem Maklerpool. Ich habe z.B. habe dadurch die Möglichkeit Versicherungen von 150 Versicherungsunternehmen anzubieten.

Antwort
von Kalli77,

Ich würde Dir da am ehesten einen unabhängigen Versicherungsmakler empfehlen. Google mal welche in Deiner Nähe und such nach Erfahrungsberichten zu denen. Und dann geh mal zu 2-3 und guck welcher Dir gefällt.

Antwort
von barmer,

Versicherungen haben keine Makler, sondern eigene Vertreter.

Makler sollten auf der Seite des Kunden stehen und ihn objektiv beraten. Dass das nicht immer klappt, ist eine andere Sache.

Viel Glück

Barmer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten