Frage von petrovitsch, 28

Welche Versicherung braucht man als Student wenn man alleine wohnt?

Welche Versicherung braucht ein Student der nicht mehr bei den Eltern wohnt? Ist man trotzdem über die Eltern mit allen notwendigen Versicherungen abgedeckt wenn man nicht bei den Eltern wohnt? Wie genau sie da die Lage aus?

Antwort
von Kevin1905, 27
  • Private Haftpflicht (schauen ob hier noch Deckung seitens einer evtl. Familienpolice der Eltern besteht).
  • Hausrat (Sofern der Wiederbeschaffungswert so hoch ist, dass er nicht aus angespartem oder laufenden Mitteln neu angeschafft werden kann).
  • Berufsunfähigkeitsversicherung, denn auch Studenten können berufsunfähig werden. Hier sollte man sehr darauf achten, dass eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich ist, wenn sich das Einkommen nach dem Studium ändert und man die Höhe der Absicherung anpassen muss.

Der Versicherungsmakler hilft hier gerne.

Antwort
von cSeedorf, 22

Ich würde dir auch zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung raten. Die ist relativ teuer. eine hausrat ist günstig, kann man machen, muss man aber nicht. Bei Kranken- und Haftpflicht bist du wie oben erähnt bis 25 safe, solltest du aber noch mal gegen checken lassen.

Antwort
von nordkette, 24

Bei den meisten wichtigen Versicherung (Krankenversicherung, Haftpflicht, evtl. Hausrat) bist du während deiner Ausbildung noch über die Eltern weiter mitversichert. Erst ab 25 wird es bei manchen Versicherungen kritisch und du musst eine eigene Police abschließen.

Antwort
von moritzino, 21
  • Krankenversicherung (über die Eltern oder gesetzlich selbst)
  • Haftpflichtversicherung (wenn du auf ner WG Party die Bierflasche auf die teuren Fliesen fallen lässt)
  • Hausratversicherung

(Meine Quelle: http://www.tourismus-studieren.de/versicherungen-fuer-studenten/ bzw. ich hab das meiner Meinung nach sinnvolle rausgegliedert...)

Antwort
von Candlejack, 16

Haben die Eltern oder Du keinen Berater, der sowas beantworten kann ?

Du brauchst eine Haftpflicht, da bist Du aber bis zum Abschluß der ersten Ausbildung/Studium i.d.R. bei den Eltern mit drin. Hausrat brauchst Du nur, wenn Du einen eigenen Hausstand gründest. Ein Azubizimmer reicht nicht, das ist meist Außenversicherung der Eltern-Hausrat. Dann solltest Du Dich allerdings um eine Berufsunfähigkeit kümmern. Jung, gesund und günstig. Der Rest ist Wunschdenken...

Antwort
von SBerater, 12

wenn du nicht über 25 bzw. 30 Jahre alt bist, bist du weiterhin über die Eltern versichert. Ich denke hier vor allem an Kranken- und private Haftpflichtversicherung.

Wenn du ein teures Fahrrad haben solltest, so kannst du auch hier über eine Versicherung nachdenken. Die meisten sind jedoch zu teuer.

Wenn du deine Möbel versichern willst, dann solltest du klären, wie es mit Hausrat aussieht. Ich kenne jedoch nur wenige Studenten, die hier eine Versicherung abschliessen, sind doch die meisten Studentenwohnungen eher günstiig ausgestattet.

Kommentar von Candlejack ,

wenns nicht grad ein 3.500 EUR Fahrrad bei 35.000 EUR Hausrat ist, kannste das meist über die Fahrradklausel der Hausrat recht günstig abdecken.

Bei der Hausrat geht es nicht darum, was die Sachen wert sind, sondern was man neu bezahlen müsste ! Neuwert nicht Zeitwert. Ein günstiger Hausrat kostet auch günstige Prämie und meist hat ein Student zwar 20 EUR im Jahr, aber keine 5.000 - 10.000 EUR auf den Konto, alles neu zu kaufen.

Antwort
von Brehmion, 10

Auch in einer Studentenbude steht doch meist ein Fernseher, PC ect.. eine kleine Hausrat kostet nicht viel und mein Sohn hat sofort eine abgeschlossen. Aus der privaten familienhaftpflicht ist er raus wenn er seinen Wohnsitz in die Studentenstadt ändert! Aber auch die ist recht günstig..

Kommentar von Candlejack ,

Aus der privaten familienhaftpflicht ist er raus wenn er seinen Wohnsitz in die Studentenstadt ändert!

Euer Anbieter hat in den Bedingungen, dass ein Kind in Ausbildung nicht mehr drin ist, wenn es umzieht ? Dass es sowas gibt... ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community