Frage von IngeUndReiner,

Welche steuerfreien Einkünfte zählen bei Rentner unter 65 Jahren nicht zum Zuverdienst?

Welche steuerfreien Einkünfte zählen bei Rentner unter 65 Jahren nicht zum Zuverdienst? Welche Einkünfte sind pauschal nicht zu versteuern, bzw. welche steuerfreien Einkünfte kann man beziehen ohne, dass sie zum Zuverdienst gehören?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lissa,

Zum Hinzuverdienst zählt, was man in einer abhängigen Beschäftigung oder durch eine selbständige Tätigkeit während des Rentenbezugs erwirtschaftet.

Die Frage ist so formuliert, dass man sie nicht beantworten kann.

Besser wäre es, nach bestimmten Einkünften zu fragen.

Antwort
von Matrix,

schau mal hier eventuell wird hier deine frage beantwortet:

Ruheständler, deren Einkünfte den Freibetrag von 7664 Euro für Alleinstehende und 15.328 Euro für Verheiratete überschreiten, müssen zwar eine Steuererklärung ausfüllen. Wer das 64. Lebensjahr vollendet hat, kann die Höhe seiner Nebeneinkünfte aber merklich drücken.

http://www.welt.de/finanzen/article1634321/So_bleiben_Renten_und_Pensionen_steue...

Kommentar von LittleArrow ,

Ein tolles Beispiel für eine verunglückte Aussage: "Wer das 64. Lebensjahr vollendet hat, kann die Höhe seiner Nebeneinkünfte aber merklich drücken." Dies geht auch altersunabhängig durch weniger Arbeit oder Einkünfte.

Gemeint waren eigentlich die steuerpflichtigen Nebeneinkünfte.

Antwort
von Rentenfrau,

Ich denke, daß Aufwandsentschädigungen - wie man sie als Übungsleiter erhält (z. B. von Sportvereinen oder Chören), nicht als Hinzuverdienst zählen, wenn sie eine Grenze von 175 Euro monatlich (jährlich 2100 Euro) nicht überschreiten.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
    Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.