Frage von Blumentopf,

Welche Reinigungskosten und in welcher Höhe in der Steuererklärung absetzbar?

Reinigungskosten sind ja in der Steuererklärung unter Umständen als Werbungskosten absetzbar. In meinem Fall sollen sie als Werbungskosten für Berufskleidung abgesetzt werden. Jetzt frage ich mich ob es irgendwo eine Auflistung gibt, welche Reinigungskosten ich da genau ansetzen darf und vorallem in welcher Höhe! Gibts denn hier irgendeine Übersichtstabelle?

Antwort von Meandor,

Berufskleidung ist nur absetzbar, wenn es typische Berufskleidung ist.

Die Reinigung ist nur absetzbar, wenn sie aus beruflichen Gründen öfter oder besonders gereinigt werden muss.

Antwort von LittleArrow,

Dieser Link hilft Dir weiter, wenn Du berufstypische Kleidung hast und diese selber reinigen läßt: http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/lexikon/K-11078.xhtml?currentModule=home

Kommentar von LittleArrow,

Auch FG Rheinland-Pfalz /Az. 2 K 1638/09) befasste sich mit einer Hauswirtschafterin und den Reinigungskosten ihrer vorgeschriebenen, kochfesten, hellen und täglich zu wechselnden Kleidung. Die Kleidung wurde in normalen Geschäften, nicht in Berufsfachgeschäften erworben.

Daher kein WK-Abzug für die Reinigungskosten von Hose, T-Shirt und Socken, ausgenommen aber Kittel, Kopftuch und "Vorbinder" (= "Schürze"?).

Die Reinigungskosten wurden daher vom FA von € 469 auf 226 zusammengestrichen; zu Recht meinte das FG.

Quelle: Wochenendbeilage in der WAZ 18.12.10.

Antwort von Mandrake,

Mir ist dazu keine Übersichtstabelle o.ä. bekannt. Sammel doch einfach deine Belege der Reinigung für deine Berufskleidung, mach darüber eine kleine Aufstellung und reiche diese Aufwendungen dann in deiner Steuererklärung unter "Werbungskosten" ein.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es sich dabei um "typische" Berufskleidung handeln muss. Der Anzug eines Büroangestellten zählt z.B. nicht dazu. Und dein Arbeitgeber darf dir für die Reinigung auch keine Kosten erstatten (diese müsstest du sonst ggf. dagegen rechnen).

Kommentar von LittleArrow,

Der letzte Satz ist vielleicht (trotz Klammer) mißverständlich: Selbstverständlich darf der Arbeitgeber Dir Reinigungskosten erstatten oder eine Zuschuss zahlen. Diese Zahlung ist allerdings von Deinen als Werbungskosten geltendgemachten Reinigungskosten abzuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community