Frage von e444f, 28

Welche Mietrenditen sind in anderen Ländern üblich?

Welche Mietrenditen (bei ansonsten gleichen Vorraussetzungen hinsichtlich Lage,...) sind in anderen (stabilen) Ländern üblich? (Sowohl Euro als auch nicht Euroraum).

vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305, 28

Mietrenditen haben nicht notwendigerweise etwas mit den Miethöhen zu tun. Niedrige Zinsen begünstigen Investitionen und finanzielle Krisenlagen fördern das Marktangebot.

Ich habe beispielsweise eine Beteiligung an einem Fonds, der in Foreclosed Homes in USA investiert hat, diese aufkauft, renoviert/saniert/modernisiert und dann vermietet oder verkauft. Die Rendite lag von 2010 bis heute im Schnitt bei ca. 14% p.a.

Während Wohnimmobilien in Frankreich, U.K. und Benelux recht teuer im Vergleich zu den Einkommen sind, stellen sich die Mietspiegel in Deutschland noch recht moderat dar. Wohnimmobilien in Deutschland lassen sich also aufgrund der aktuell hohen Nachfrage eher vermieten als in den anderen Ländern. Das schlägt sich auch auf Mietrenditen nieder. Man könnte daher in Immobilien in Paris oder London investieren, da diese dauerhaft auf hohem Niveau liegen, oder aber in den Ballungszentren und ihrer Peripherie in Deutschland, da dort noch Potential ist.

Während bei Wohnimmobilien daher eher im Bereich von 3-8% eine Rendite zu finden ist (Frankreich, Belgien, Niederlande so um die 5%, Deutschland gut 4%, Luxemburg 5-6%, U.K. in größeren Städten 6-8%), gibt es bei Gewerbeimmobilien, die vermietet sind, Renditen im Bereich von eher 8-15% - je nach Lage. Zunehmend interessant sind auch Pflegeimmobilien, die in Deutschland bei 4-6% Mietrendite liegen.

Zu einzelnen Regionen ist es vielleicht auch interessant, mal die Geschäftsberichte diverser REITs aus diesen Regionen zu lesen. Dort finden sich Renditen, Risiken und Wachstumsperspektiven i.a. recht gut zusammengefaßt.

Antwort
von NasiGoreng,

(bei ansonsten gleichen Vorraussetzungen hinsichtlich Lage,...)

Die gibt es nicht!

Die Mieten in unterschiedlichen Ländern werden von so vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst, dass man vergleichbare Verhältnisse wie in Deutschland nirgends findet. Es ist schon schwierig genug, die Verhältnisse in den deutschen Regionen miteinander zu vergleichen.

Kommentar von GAFIB ,

Na ja, irgendwo gibt´s die schon... In D waren die Mietrenditen in den letzten 10-20 Jahren wohl eher geringer als in anderen EU-Ländern (jedenfalls gab es nur sehr geringe Mietsteigerungen lt. Stat. BA). D ist bekannt für eher restriktive Vermieterbedingungen. Details müsste man aber googeln - und in der Zukunft kann es sich auch ändern.

Kommentar von NasiGoreng ,

Die in Deutschland niedrigeren Mieten haben ihre Ursache nicht in den "restriktiven Vermieterbedingungen", sondern im Zusammenwirken von steigendem Angebot und sinkender Nachfrage.

Die in Deutschland besonders niedrigen Zinsen verbilligen die Wohnbaufinanzierungen und damit das Wohnungsangebot und die katastrophale demographischen Entwicklung in Deutschland (der jährliche Bevölkerungsrückgang liegt bei über 300.000 Personen) senkt die Nachfrage nach Wohnungen.

Das aktuelle Gejammer über steigende Mieten (Wahlkampf!) betrifft überwiegend bevorzugte Städte in den Ballungsgebieten. In der Fläche sinken die Mieten weil der Leerstand wächst.

Kommentar von e444f ,

Mir geht es eher um eine generelle Einschätzung. Ich kenne nur den Markt in Deutschland und etwas den in den USA. Deswegen würde mich mal interessieren was in anderen Ländern so üblich ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten