Frage von Mischimaschi,

Welche LST-Klasse bei geringfügig beschäftigt, welche bei befristet?

Hallo zusammen!

Ich arbeite projektbezogen als befristet Beschäftigte bei unterschiedlichen Firmen auf LST. 1 Dabei erhalte ich Tagesgagen, die um die 250,00,- liegen. In der Zeit in der ich nicht beschäftigt bin, bin ich zu Hause und versuche als nebenberuflich Selbstständige ein wenig Geld dazu zu verdienen. Das sind im Monat ca. 150,00,- Momentan überlege ich, unteranderem, damit nicht all zu große Lücken bei der Rentenversicherung entstehen, noch einen festen 450,00, Job anzunehmen. Meine Frage hierzu: Welche LST-Klasse soll ich für welche Beschäftigung wählen?

Ich freue mich über jegliche Anregungen und bedanke mich für Ihre Mühe im Voraus recht herzlich!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rentenfrau,

Hallo Mischimaschi, als befristet Beschäftigte mit einer Tagesgage mit so um die 250 Euro, da paßt es ja, daß Du dort die Lohnsteuerklasse I hast, das ist -für Singles- die richtige Steuerklasse. Bei einer nebenberuflichen Selbständigkeit gibt es keine Lohnsteuerklasse, diese Einnahmen versteuerst Du mit der nachträglichen Steuererklärung, Du solltest die Einnahmen beim Finanzamt anmelden, evtl. verlangen die dann eine vierteljährliche Steuervorauszahlung. Beim 450-Euro-Job wird -normalerweise- der Arbeitgeber Deinen Nebenjob mit 2 % Lohnsteuer pauschal versteuern. Er kann diese Steuern an Dich abwälzen, da Lohnsteuern grds. vom Arbeitnehmer zu zahlen sind.

Antwort
von Kevin1905,

Ist in der Endabrechnung ziemlich egal. Die Lohnsteuerklassen haben keinen Einfluss auf die tatsächlich zu zahlende Einkommensteuer.

  • Der Minijob sollte pauschal durch den Arbeitgeber versteuert werden. Also keine Lohnsteuerabzugsmerkmale abgeben.
  • Die abhängige Hauptbeschäftigung geht in Klasse I.
  • Die Selbständigkeit unterliegt nicht dem Lohnsteuerabzug drum gibts hier auch keine Klassen.
Antwort
von Mikkey,

Wenn Du mit dem zuerst beschriebenen Job in Lohnsteuerklasse I arbeitest, hast Du keine Wahlmöglichkeit.

Außerdem benötigst Du weder für Selbstständigkeit noch für einen 450-Euro-Job eine Steuerklasse.

Kommentar von Mischimaschi ,

Hallo Mikkey! Vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Sprich, ich arbeite weiterhin befristet auf LST 1 und mein Arbeitgeber des 450,- Euro Jobs führt pauschal an KV + RV ab. Macht meine geplante Kombination Sinn? Schon, oder? Und noch ein Mal DANKE!

Kommentar von Mikkey ,

Die Kombination macht Sinn, vor allem, wenn Du die pauschale RV des Minijobs aufstockst, so dass ein Rentenanspruch dafür entsteht. Ohne Aufstockung hat die Zahlung für Dich AFAIK keinen Effekt

Antwort
von Mischimaschi,

Hallo Mikkey! Vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Sprich, ich arbeite weiterhin befristet auf LST 1 und mein Arbeitgeber des 450,- Euro Jobs führt pauschal an KV + RV ab. Macht meine geplante Kombination Sinn? Schon, oder? Und noch ein Mal DANKE!

Antwort
von Mischimaschi,

Hallo Kevin1905, auch dir vielen Dank für deine Antwort! Ich weiß eure Mühe sehr zu schätzen! LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community