Frage von Vallilein, 26

Welche Liquiditätswirkungen haben die Veränderungen von Rückstellungen?

Antwort
von wfwbinder, 18

Die Rückstellung hat weder bei der Bildung, noch bei der Verminderung/Ausbuchung einen Geldausgabe, oder Einnahme zur Folge. Sie ist nur erfolgswirksam.

Mittelbar tritt ein Einfluss auf die Liquidität, durch den Steuereffekt ein.

Bilde ich eine Rückstellung vermindert sich der Gewinn und man hat weniger zu versteuern, also sinkt die Steuerlast.

Vermindert sich die Rückstellung tritt der gegenteilige Effekt ein.

Kommentar von LittleArrow ,

Der Steuereffekt aus der Rückstellungsänderung ist liquiditätswirksam, soweit ist das klar.

Jedoch bei dieser Aussage "noch bei der Verminderung/Ausbuchung einen Geldausgabe" habe ich Zweifel. Wurde z. B. wegen eines Rechtsstreits eine Rückstellung gebildet, so führt der Verlust des Rechtsstreits idR zu  Mittelabflüssen für Entschädigungen, Rechts- u. Gerichtskosten. Bei einem Gewinn des Rechtsstreits wird die Rückstellung aufgelöst; es bleiben vielleicht noch Reste aus der anwaltlichen Vertretung zu zahlen (insb. wenn beim Prozeßverlierer die Masse fehlt).

Kommentar von wfwbinder ,

Die Rückstellung bilde ich ja, wenn eben die tatsächlichen Kosten weder feststehen, noch die Zahlungen fällig sind. 

Also erste im folgenden Jahr(den folgenden Jahren) werden diese Kosten präzisiert und dann auch fällig.

Gegen diese Mittelabflüsse, werden dann die Rückstellungen aufgelöst und so bleibt die Differenz übrig, entweder als zursätzliche Kosten, oder als Ertrag, wenn die Rückstellung höher war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community