Frage von Grossvadder,

Welche Gründe hat eine Bank die Einlagensicherung zu erhöhen

Hallo liebes Forum,

ich habe ein Schreiben von der Bank of Scotland erhalten, wo mitgeteilt wird, dass die BOS die Einlagensicherung auf 250.000,00€ erhöht hat. Normalerweise ist dieses eine beruhigende Mitteilung, aber wir kennen ja die Banken. Wer kann mit die wirklichen Bankinteressen der Bank nennen. Ich glaube nicht, dass sich die Bank uneigennützig verhält.

Besten Dank für Eure Antworten.

mit freundlichen Grüssen aus NRW

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BLHeld,

Naja, 100.000,-- € Einlagensicherung pro Kunde schreibt die EU der Bank vor. 250.000,-- € ist sicherlich eher als Verkaufsargument gedacht, als als Beruhigungspille für den beunruhigten Anleger. Im Vergleich zur noch derzeitig gültig Einlagensicherung deutscher Banken ist das noch ziemlich wenig.

Antwort
von Susanne1,

Damit kann man gut Werbung machen u. sich von der Konkurrenz abheben. Ist doch nur positiv für Bankkunden, nichts was beunruhigen sollte.

Antwort
von Niklaus,

Das ist ein reiner Marketinggag der Bank. Die EdW entschädigt in Deutschland bis 100.000 €. Der Einlagensicherungsfonds in der Regel ein mehrfaches davon.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
    Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.