Frage von amira101,

Welche finanziellen Vorteile und Rechte bei aGB?

Hallo, würde gerne wissen welche finanziellen Vorteile man hat bei 100% Behinderung(aGB)? Ausser KFZ Steuer Erlass! Mein Vater geht seit 15 Jahren zur Dialyse und trägt für sein weiteres Leben für immer einen Stomabeutel bei sich! Was ich auch nicht verstehe er bekommt Frührente nur ca. 60%, o bwohl er in meinen Augen erwerbsunfähig ist! Welche Staatl. Hilfe gibt es noch? Bedanke mich im Voraus!

Antwort von Finanzzwerg,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hier sind ein paar finanzielle Vorteile (ohne in die Zahlen zugehen, aber was generell möglich ist)

Früherer Rentenbeginn, Geringere Kürzung der Rentenhöhe, Persönliches Budget zum Einkauf notwendiger Sach- und Dienstleistungen, Verringerung der Zuzahlung bei Kuren, Reha-Maßnahmen, Geringere Zuzahlungen bei Krankenhausaufenthalt, Höhere Grundsicherung, bzw, Hartz IV oder Sozialhilfe, Geringere Medikamenten und Hilfs- bzw. Heilmittelzuzahlungen, Steuerermäßigungen, auch bei der Rentnersteuer, Besserer Kündigungsschutz, Hilfen am Arbeitsplatz, Betreuung durch Schwerbehindertenvertretung

Wenn du genaue Infos willst, dann würde ich dir eine Website ans Herzlegen. Arbeitsgemeinschaft Finanzen hat einen guten Überblick für deine Frage (http://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de/soziales/schwerbehinderung.php)

Antwort von Matrix,

Für bestimmte Versicherte gelten verschiedene Vertrauenschutzregelungen

(§ 236a SGB VI), die dazu führen, dass bei der vorzeitigen Rente die Abschläge entfallen. Das betrifft etwa Versicherte, die vor dem 1. Januar 1952 geboren sind und die bereits am 16. November 2000 als schwerbehindert anerkannt waren.

Schwerbehinderte Menschen können die Altersrente für schwerbehinderte Menschen gemäß § 37 SGB VI in Anspruch nehmen, wenn sie bei Beginn der Rente als schwerbehindert anerkannt sind, die Wartezeit von 35 Jahren zurückgelegt haben und die maßgebliche Altersgrenze erreicht haben. Für die Anerkennung einer Schwerbehinderung muss ein Behinderungsgrad

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwerbehindertenrecht_%28Deutschland%29

Antwort von gandalf94305,

Es gibt steuerliche Vorteile, d.h. man kann einen Behinderten-Pauschbetrag in Anspruch nehmen, der dann allerdings den Abzug behinderungsbedingter Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen ersetzt. Man muss also prüfen, was günstiger ist.

Ansonsten könnte auch ein steuerlicher Pflege-Pauschbetrag für Dich und andere Angehörige in Frage kommen, wenn Ihr den Vater pflegt bzw. ihm für Alltagsgeschäfte zur Hand gehen müsst.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community