Frage von magnoliane, 16

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Versicherungsschutz des Alpenvereins?

Ich bin auf der Suche nach einer guten Unfallversicherung für die kommende Skisaison und bin dabei auf den Alpenverein gestoßen, der für seine Mitglieder eine Versicherung bietet, die vor allem die hohen Bergungskosten trägt. Was ist eure Meinung zu dieser Versicherung und ist sie sinnvoll oder sollte ich doch besser eine normale Unfallversicherung abschließen?

Antwort
von Niklaus, 14

Ich verstehe immer nicht, warum man zum Skifahren eine extra Unfallversicherung benötigt. Eine ganz normale Unfallversicherung schützt weltweit jeden Tag gegen alle Unfälle. Auch gegen Skiunfälle.


Bei der Unfallversicherung, der Versicherungen liebstem Kind, gibt es ziemlich unterschiedliche Meinungen. Eine UV soll eine massive plötzlich auftretende Veränderung im Leben eines Menschen abdecken. Einen schweren Unfall. Man benötigt einen Rollstuhl, einen Umbau am KFZ für den Rollstuhl, eine barrierefreie Wohnung, eine Einsstiegshilfe in die Badewanne etc. Diese Dinge können nur mit einer Menge Geld angeschafft werden. Ergo die Versicherung muss eine hohe Invaliditätssumme haben und auszahlen. Wichtig zu wissen ist die Tatsache, dass Teilinvaliditäten nur von der Grundinvaliditätssumme an gerechnet werden. Die Progression gilt nur für Vollinvalidität. Eine Unfallrente ist nur erforderlich, wenn kein anderer Schutz besteht. Der kann eine private Berufsunfähigkeitsrente, private oder gesetzliche Erwerbsminderungsrente sein. Alle anderen Komponenten in einer UV wie Übergangsgeld Krankenhaustagegeld, Kurkostenbeihilfe etc. sind nicht erforderlich und verteuern bloß die Versicherung.

Laut §1 der Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) ist der Begriff „Unfall“ wie folgt definiert: „Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Als Unfall gilt auch, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder Wirbelsäule ein Gelenk verrenkt wird oder Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln gezerrt oder zerrissen werden.“

Antwort
von GeorgeAvard, 15

Die Versicherung des Alpenvereins ist sehr gut was die Bergungskostenübernahme angeht, aber beinhaltet meines Wissens keine Übernahme von Rehakosten wie eine normale Unfallversicherung. Wenn eine Mitgliedschaft im Alpenverein für dich auch aus anderen gründen attraktiv ist, würde ich das Angebot mitnehmen, sonst besser eine Allround-Unfallversicherung abschließen, die auch in anderen Situationen außerhalb der Berge greift.

Antwort
von freelance, 16

das Angebot des Alpenvereines ist gut. Eine 'normale' UV reicht vollkommen aus, so dass ich die des Alpenvereines dann in Betracht ziehen würde, wenn dieser auch aus anderen Gründen in Betracht kommt.

Benötigst du weitere Dienstleistungen des Alpenvereines? Würdest du dessen Angebot oft nützen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten