Frage von zappa2013,

Welche Aktien eignen sich besonders als langfristige Anlage?

Die Frage sagt ja schon eigentlich alles aus.

Antwort
von Sparfuchs234,

Es kommt darauf an was du von deiner Aktie willst. Manche Aktien sind gut weil sie (hoffentlich) schnell an Wert hinzugewinnen und dann wieder verkauft werden. Andere sind gut weil sie langsam steigen und immer wieder Dividenden abwerfen. Für langfristige Aktien sind die zweiten die besseren. Du solltest also solide Firmen suchen, bei denen es keine großen Schwankungen gibt, die aber eine gute Dividende auswerfen.

Antwort
von SBerater,

willst du Einzelnennungen oder generelle Aussagen?

Man könnte ja einfach sagen: die Aktien, die langfristig steigen :)

Nicht eine Aktie eignet sich für eine langfristige Anlage, sondern ein ausgewogener Mix, ein Depot mit Risikostreuung.

Aktien repräsentieren Firmen. Und gute Firmen sind die, die ein gutes Management haben, die gute und bekannte Produkte haben, die sich regelmässig neu und erfolgreich aufstellen, die keine Trends verschlafen, deren Finanzen gesund sind etc.

Man könnte sich z.B. an die Arbeit machen, Buffetts Aktien anzusehen und zu überlegen, warum er sie gekauft hat. Buffett hat meist langfristige Anlagen. Und er ist einer, der die Kunst der Aktienwahl beherrscht.

Antwort
von Niklaus,

Aktien sind grundsätzlich nur für ein langfristiges Investment. Aber darüber hinaus gibt es noch eine Menge Kriterien für die Auswahl zu beachten.

Aktien stellen eine Unternehmensbeteiligung dar. Es stellen sich folgende Fragen bevor man sich beteiligt.

  • welches Unternehmen?
  • welche Dienstleistung bietet das Unternehmen?
  • hat das Management gut gearbeitet?
  • welches Potenzial hat das Unternehmen?
  • welchen Marktanteil hat das Unternehmen?
  • wie hoch ist Umsatz, Cash Flow und Gewinn?
  • welche Ziele hat das Unternehmen?
  • sind diese Ziele realistisch und erreichbar?
  • wie ist das KGV?
  • welches sind die Höchst- und Tiefstkurse der Aktie?
  • welche Volatilität hat die Aktie?

Solche und viel andere Fragen sollte man vor einer Beteiligung an einem Unternehmen wissen. Wenn diese Fakten nicht bekannt sind, sollte man sich nicht beteiligen.

Antwort
von maxbreak,

Aktien von Firmen, die ein gewisse "Monopol-Stellung" und/oder Markennamen haben.
Ich schau mal kurz auf meine Watchlist:

Google
Amazon
Ebay (auch wegen Paypal)
Starbucks
SAP
Harley-Davidson
Swatch
Tupperware
UnderArmour
Zooplus
Nike
McDonalds
WMF
Henkel

Ein weiteres Problem/Kriterium ist die Bewertung. Ich versuche, daher solche Firmen zu finden, wenn sie gerade lösbare (vorrübergehende) Probleme haben und daher vergleichsweise niedrig bewertet sind. Tritt dummerweise nur sehr selten ein, man muß daher Geduld mitbringen. :-(

Ansonsten: Angaben ohne Gewähr, auch eine Monopol-Stellung kann mal flöten gehen. Daher immer schön wachsam bleiben, wenn man in Einzelaktien investiert.

Antwort
von qtbasket,

Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder man ist so finanzstark, dass man in seinem Depot viele verschiedene Werte sein Eigentum nennen kann - da ist die langfristige Entwicklung von der Prognose im Prinzip gut. Im Prinzip heißt, dass es in den letzten 5 Jahren eben eine negative Entwicklung gegeben hat.

Oder: man ist Kleinanleger. Die sind meiner Meinung nach besser mit Aktienfonds bedient, aber da gibt es auch Unterschiede: Marktkenntnisse sind hilfreich.

Nun fragst du aber nach einzelnen Werten - im Prinzip ist das die Glaskugelfrage, eben etwas für Spekulanten .

Seriös ist eigentlich immer nur die breite Streuung verschiedener Tite,l um langfristig an der Börse Erfolg zu haben.

Kommentar von GAFIB ,

Ergänzung zum 1. Absatz: Ja, man kann ein gut diversifiziertes Portfolio auch über eine Vielzahl von Einzelaktien herstellen, aber das ist mühsam - und die nötige globale Ausrichtung fehlt dann meist.

Zum Fragesteller zurück: Es muss eine globale Streuung her, denn niemand weiß, welche Märkte sich wie entwickeln. Also entweder eine Kombination von MSCI World und MSCI Emerg. Markets oder auch einen entsprechenden Mischfonds, wie z.B. ARERO.de

Kommentar von qtbasket ,

@GAFIB : Logisch, nur wer hat das Geld wirklich 5-6 stellige Eurosummen für ein gut diversifiziertes Portfolio aufzubringen ???

Deshalb die Lösung Aktienfonds. Klar es gibt auch die Blümchensammler bei den Kleinanlegern, hier ne Aktie, da ne Aktie ....jeden Tag die Börsenzeitung lesen und traden... Ist aber nicht jedermanns Sache,

Kommentar von GAFIB ,

Da sind wir uns völlig einig.

Antwort
von althaus,

Aktien die tendenziell immer steigen. Das kannst Du am Chart verfolgen untern www.finanzen.net. einfach eine Aktie eingeben und den chart analysieren. Am besten die letzten 10 Jahre.

Antwort
von NasiGoreng,
  1. Für das produzierte Produkt muss es eine stabile Nachfrage geben (z.B. Nahrungs- und Genussmittel, Bekleidung, Gesundheit, Stromversorgung, Telekommunikation).
  2. Das Unternehmen muss zu den Marktführern gehören, sollte aber nicht so groß sein, dass es in den Fokus der Politik gerät.
  3. Die Aktien dürfen nicht zu teuer sein und eine Dividende ausschütten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community