Frage von helloagain2013, 193

Weihnachtsgeld berechnung - viel zu wenig?!

Hallo Miteinander,

hoffe hier kennt sich jemand aus, ich blicke da nicht durch :(

Von Anfang an: Habe Anfang des Jahres 2 Prämien bekommen, wo es dann zum Urlaubsgeld im Juni kam, hatte ich ca. €100 weniger, weil ich um €366 das Jahressechstel wegen den Prämien bereits überschritten hatte.

Nun gabs das Weihnachtsgeld, und da hatte ich am Konto nun über €600 weniger als normal!! Das finde ich schon ein wenig krass, hab aber seit den 2 Prämien anfang des Jahres keine mehr bekommen. Kann das stimmen, dass ich da nun soviel Lohnsteuer zahlen muss, dass ich 600euro weniger Weihnachtsgeld bekomme?!

Antwort
von helloagain2013, 167

Hab gerade mit jemanden von der Arbeitnehemrvertretung gesprochen,

dadurch dass ich im Frühjahr vor dem Urlaubs - u Weihnachtsentgeld schon 2 Prämien bekommen hab, wurden die steuerlich begünstigt.

Deswegen wurde beim Urlaubsgehalt mir schon ein Teil abgezogen, weil ich den Freibetrag shcon überschritten hatte und das Weihnachtsentgeld wurde voll versteuert.

Das waren nun effektiv 620 euro netto ... tut weh, wenn man bedenkt dass die prämien fast genauso viel waren, warens eigentlich für die fisch, wenns mir am ende des jahres wieder weggestrichen wird.

Trotzdem danke für die Hilfe!

Kommentar von Julia23 ,

Nachfrage: Sind Einmalzahlungen und Sonderzahlungen wie Prämien, Erfolgsbeteidigungen, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld steuerlich begünstigt (gegenüber normalem Monatslohn)? In welcher Form und Höhe denn?

Antwort
von Julia23, 193

Hallo,

es können bis zu 42% Steuer plus Soli plus 9,45% AN-Rentenbeiträge anfallen (bei 42% Steuersatz nehme ich an dass Du über 4000€ brutto liegt und keine KV-Beiträge auf den übersteuegenden Betrag zahlen musst). Es können also bis zu 53,76% Abgaben anfallen (in St.Kl.1)

  1. Was steht Dir zu (laut Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung)
  2. Hast Du das brutto bekommen? Was sagt die Lohnabrechnung?
Antwort
von gammoncrack, 130

Vielleicht solltest Du einmal den Arbeitnehmervertretern sprechen. Vielleicht sagen die Dir dann:

Dadurch dass Du im Frühjahr, vor dem Urlaubs - u Weihnachtsentgeld, schon 2 Prämien bekommen hast, wurden die steuerlich begünstigt.

Deswegen wurde Dir beim Urlaubsgehalt schon ein Teil abgezogen, weil Du den Freibetrag schon überschritten hast und das Weihnachtsentgeld wurde deswegen voll versteuert.

Kommentar von Julia23 ,

Nachfrage: Sind Einmalzahlungen und Sonderzahlungen wie Prämien, Erfolgsbeteidigungen, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld steuerlich begünstigt (gegenüber normalem Monatslohn)? In welcher Form und Höhe denn?

Antwort
von SBerater, 130

mir sind die Vergleichswerte nicht klar, wenn du von 600 Euro weniger als normal sprichst. Was ist der Normalwert?

Du solltest weniger auf das Netto achten, das auf dem Konto eingeht, sondern dir die Gehaltszettel ansehen. Dort siehst du die vergleichbaren Werte, die Abzüge etc. Und nur daraus kannst du Schlüsse ziehen.

Du könntest dir die Zahlungen auch von der Personalabteilung erklären lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten