Frage von JonasN,

Wegen falscher Mülltrennung holt Müllabfuhr den Müll nich ab - kann Mieter mit Strafe belegt werden?

Bei uns im Haus hat die Müllabfuhr sich schon einige Male geweigert, die Tonnen zu leeren, weil die Mülltrennung falsch gemacht wurde. Wir wissen auch, dass sich ein Mieter konsequent weigert, den Müll zu trennen und alles in die gleiche Tonne wirft. Der Vermieter ist informiert, hat mit dem mann gesprochen, aber weiß auch nicht so recht, was er sonst noch tun soll. Kann er ihn theoretisch mit einer Strafe belegen, oder sonst irgendwie finanziell sanktionieren? Alle Gespräche haben leider nicht gefruchtet...

Antwort
von Snooopy155,

Der Vermieter kann den "Müllmuffel" die Kosten für die Müllsortierung auferlegen, wenn er sich trotz wiederholter Aufforderung weigert den kommunalen Vorschriften Folge zu leisten. Der Vermieter kann sich auch mit der Gemeinde in Verbindung setzen und sich dort beraten lassen, mit welchen Sanktionen die Gemeinde in solchen Fällen verfährt. Mann kann auch diesem "Müllmuffel" eine eigene Mülltonne bereitstellen, die auf seine Kosten als Sondermüll entsorgt wird, sobald sie voll ist. da er in diesem Fall nicht mehr mit den allgemeinen Müllkosten belastet wird ist es ihm auch untersagt die anderen Mülltonnen mitzunutzen.

Antwort
von Gaenseliesel,

ist bei uns ähnlich ! Wir Mitbewohner haben schon in Erwägung gezogen, in Absprache mit dem Vermieter, den gemeinsamen Behälter mit einem Schloss zu versehen und dem notorischen Mülltrennungsmuffel einen eigenen Behälter zukommen zu lassen. Ob dies jedoch machbar ist, keine Ahnung. Bisher wurde immer noch geleert ....... aber ich denke wenn die Müllmänner wirklich wie bei euch verfahren, dann werden wir es versuchen. K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten