Frage von siemens,

Wechsel vom RU zum KLEINUNTERNEHMER, IST ES MÖGLICH?

Ich betreibe ein Gewerbe und da meine Umsätze unter 12 000,- jährlich sind, will ich ohne MwSt meine Ware anbieten. Kann ich mein Status beim Finazamt ändern? Ich betreibe es seit drei Jahren. Falls nicht, wäre es möglich das Gewerbe abmelden und neu als Kleinunternehmer anfangen?

Antwort
von EnnoBecker,

Der kundige Leser dieses Forums wird wissen, was jetzt kommt: Richtig! Der Hinweis auf diesen leicht lesbaren und verständlichen Tip hier: http://www.finanzfrage.net/tipp/kleinunternehmer

Hier wichtig: Die Tz. 5.

wäre es möglich das Gewerbe abmelden und neu als Kleinunternehmer anfangen?

Du kannst Gewerbe an- und abmelden oder Personenbeförderungsscheine machen oder was auch immer - das hat auf die Umsatzsteuer keinen Einfluss.

Falls du beabsichtigst, dein Unternehmen aufzugeben, um dann als Regelunternehmer neu anzufangen, so geht das schief. Denn die fünf Jahre Bindung musst du ja dennoch berücksichtigen. Da du dein Unternehmen seit drei Jahren betreibst, wirst du wohl noch zwei Jahre warten müssen.

Die Betriebsaufgabe hätte allenfalls bittere Konsequenzen bei der Einkommensteuer, nämlich wenn du plötzlich einen Aufgabegewinn versteuern sollst.

Die Lösung wäre, die Ehefrau/Mutter/Kind usw. in den Betrieb aufzunehmen. Einkommensteuerlich wäre es unbedenklich, da begünstigt (§ 24 UmwStG, § 6 (3) EStG) ---> Buchwertfortführung. Und umsatzsteuerlich hätten wir einen anderen Unternehmer, nämlich die entstandene GbR, der im Moment nicht mit der Option zur Regelbesteuerung belastet ist.

Kommentar von Privatier59 ,

Richtig! Der Hinweis auf diesen leicht lesbaren und verständlichen Tip hier

Das erste Mal in diesem Jahr. Drum zitiere ich mich: "Selbst der Eisbär am Polar sagt, dieser Tipp ist wunderbar!"

Merkst Du was? Der Eisbär kennt den Duden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community