Frage von Bastian,

Wechsel der Steuerklassen vor Beantragung von Elterngeld?

Als Berechnungsgrundlage für das Elterngeld zählt das letzte Nettoeinkommen. Meine Frau und ich haben ein fast identisches Einkommen. Aktuell haben wir beide die Steuerklasse IV. Jetzt sind wir Eltern geworden und meine Frau bleibt zunächst zu Hause. Dementsprechend werden wir nun Elterngeld beantragen. Ich frage mich, ob wir bereits jetzt die Steuerklassen auf III und V wechseln oder ob wir zunächst die Festlegung der Höhe des Elterngeldes abwarten. Dies war ein Tipp der Personalabteilung des Arbeitgebers meiner Frau. Kann mir hierzu jemand etwas hilfreiches sagen? Vielen Dank.

Antwort von wfwbinder,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nun, ist es sowieso zu spät, denn die 12 Monate für die Berechnung des Elterngeldes sind ja abgelaufen. Also Ihr könnte den Rat des Personalsachbearbeiters befolgen.

Interessant wäre es gewesen schon im letzten Jahr, möglichst früh auf die III für den zu wechseln, der das Elterngeld nimmt, dann wäre es nämlich höher gewesen.

Antwort von mig112,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Personaler haben immer Recht!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Beim Elterngeld frühzeitig in die Steuerklasse III wechseln! Das Elterngeld errechnet sich grundsätzlich auf 67 % der Nettobezüge, die durchschnittlich in den letzten 12 Monaten vor der Geburt des Kindes erzielt wurden. Die Nettobezüge hängen aber an der Lohnsteuerklasse. Daher sollte man frühzeitig in die günstige Steuerklasse III wechseln, um einen nachhaltigen Vorteil beim Elterngeld zu erhalten. Der Wechsel der Steuerklasse ist jederzeit zulässig, se...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten