Frage von Babalu, 3

Wechsel der gesetzlichen Krankenkasse möglich?

Kann man die gesetzliche Krankenkasse wechseln und muss die neue Kasse aufnehmen? Ich habe heute erfahren, dass meine Krankenkasse Venen-Operationen nicht in einem bestimmten Verfahren übernimmt, die Kasse einer Freundin übernimmt das aber. Kann ich wechseln, auch wenn es schon Voruntersuchungen gab und mir die OP empfohlen wurde?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blnsteglitz, 1

ja kannst du -

Voraussetzungen :

http://www.gesetzlichekrankenkassen.de/wechsel/wechsel.html

Bei PKV muss ich passen -weiß ich nicht

Kommentar von Mikkey ,

Ischa auch nicht gefragt -

PKVen haben meist einen wesentlich größeren Leistungsumfang als die gesetzlichen, da braucht man in der Regel nicht zu wechseln, um so eine OP bezahlt zu bekommen.

Kommentar von blnsteglitz ,

wer richtig lesen kann ist klar im Vorteil...

:-(((

Danke ;-)

Kommentar von Gaenseliesel ,

Super !!!! .....ach , hat der " Hochprozentige " schon gewirkt, blnsteglitz ? So zwei/drei 100 ml hatte ich heute übrig und dir gedanklich zukommen lassen ....lach !!!!!! K.

Kommentar von barmer ,

Beim Wechsel in die PKV würde die das bestimmt nicht mehr übernehmen, aber danach wurde ja nicht gefragt.

Antwort
von Primus, 1

Du musst nur 18 Monate in der jetzigen Krankenkasse versichert gewesen sein, dann kannst Du ohne Probleme wechseln,

Antwort
von Kevin1905, 1
Kann man die gesetzliche Krankenkasse wechseln und muss die neue Kasse aufnehmen?

I.d.R. ja. Es gibt jedoch diese nette 18 Monatsfrist.

Antwort
von barmer,

Ja, wenn Du schon 18 Monate in der alten Kasse bist. Sonst nur bei Einführung eines Zusatzbeitrages bei der bisherigen Kasse.

Hoffentlich ist die Information abgesichert...

Viel Glück

Barmer

Antwort
von Vanessa24,

Hallo, sicher kannst du die Krankenkasse wechseln, kannst dich auch im Internet schlau machen durch den Krankenkassen vergleich und dir die Beste Auswählen. Viele Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community