Frage von GordonHugo,

Was tun wenn der Detektiv lügt bei Kfz-Diebstahl Versicherung will nicht zahlen

Guten abend,

mir wurde mein Fahrzeug im Februar 2009 gestohlen und seit dem verklage ich die Würrtembergische Versicherung. Nun zu meinem Problem. Die Würrtembergische Versicherung hat einen Detektiv beauftragt, Kontaktdetails durch Support gelöscht. Hat schon mal einer Erfahrung mit diesem Mann gemacht. Er hat sich nicht als Detektiv ausgegeben und behauptet nun die skurielsten Sachen und für mich sieht es nicht gut aus, da man ihm glaubt und mir nicht. Er denkt sich Sachen aus, die ich so niemals gesagt habe. Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Vielleicht hat ja schon einmal einer Erfahrung mit so etwas gemacht. Was kann man da tun?

Vielen Dank im Voraus

Ein Hinweis zur Frage Support

Lieber GordonHugo,

ich möchte dich bitten das Veröffentlichen von Namen und Adressen zu verzichten, da diese Form von Fragen und die Bekanntmachung von Namen sehr schnell als Verleumdung verstanden werden kann.

Herzliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort von humoer,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sehr merkwürdige Geschichte... unabhängig vom Wahrheitsgehalt - das ist hier kein Internetpranger für frustrierte (erwischte?) Versicherte!

Antwort von hildefeuer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist kein Einzelfall. In Hannover gab es vor jahren einen Fall der ähnliche Züge hatte. Ein Juwelier wurde überfallen und wurde mit Hilfe eines "Ermittlers" (Deckname Maus) der auch für Nachrichtendienste tätig war, von einer deutschen Versicherung ruiniert. Der Mann lebt heute in Armut. Dir bleibt nur eins alles zu beweisen, ggf. gegen den Mann Anzeige zu erstatten der falsches behauptet und es muss ein guter Anwalt her. Gespräche ohne Zeugen oder Aufzeichnung haben halt solche Nachteile...... Den Namen des Ermittlers solltest Du mal googeln.

Kommentar von GordonHugo,

Vielen lieben Dank, wenigstens einer der versteht was ich meine. Habe schon gegoogelt, leider vergebens :-( Trotzdem danke

Kommentar von hildefeuer,

Dann war es wohl ein Deckname. Der Juwelier in Hannover heist Duvellie (weis nicht wie das geschrieben wird, kann kein französisch). Der Schmuck wurde übrigens nach Jahrzehnten gefunden bei Umbauarbeiten. Maus wurde nie belangt und lebt heute im Ausland und erfreut sich besten Beziehungen zu Politikern etc.

Antwort von GordonHugo,

Ich bin bestimmt nicht frustriert, sondern hilflos. Es kann jedem passieren und man denkt ja nicht daran, wenn man mit der Versicherung zusammenarbeitet bzw. einem Detektiv, dass einem daraus einem ein Strick gedreht wird. Die ganzen Worte wurden verdreht nur darum geht es. Ob einer damit schon mal Erfahrung gemacht hat. Mein Fachanwalt hat so etwas auch noch nicht erlebt. Es geht nur um Erfahrungen ob mir da einer weiterhelfen kann. Ich arbeite selber in einer Rechtsanwaltskanzlei und bin wirklich ein ehrlicher Bürger und nicht ein erwischter Versicherter. Ich vertraue auf die Gesetze und wurde leider enttäuscht.

Kommentar von humoer,

Was machst Du denn in der Kanzlei? Kopien einsortieren? Ansonsten solltest Du wissen, dass es nicht nur eine Frechheit ist, Namen und Anschrift von Menschen hier anzugeben, mit denen Du Probleme hast, sondern dass auch schnell rechtliche Probleme auf Dich zukommen können...

Wir sind hier in Deutschland und haben Gott sei Dank keinen Internetpranger wie in Amerika.

Kommentar von GordonHugo,

Ich glaube nicht, dass ich mir die Kommentare gefallen lassen muss. Dann schreiben Sie doch einfach nicht. Man kann nur hoffen, dass Ihnen nicht so etwas passiert. Sonst wüssten Sie wie man sich fühlt und in welcher ausweglosen Situation man sein kann. Dafür habe ich kein Verständnis.

Kommentar von hildefeuer,

nicht alle, die in Anwaltskanzleien arbeiten sind Juristen. Es gibt dort Steuerberater, Schreibkräfte, Hausmeister, Boten, Praktikanten etc. Auch Anwälte sind Arbeitgeber.......

Kommentar von hildefeuer,

Wieso nicht? Ich hätte gern den Namen erfahren. Wikileaks sei Dank das es da jetzt eine übergeordnete Macht gibt. Ich kann das nachvollziehen, war selber einmal Verdächtiger in einem Mordfall und habe deshalb Nächte lang nicht geschlafen, bis sich alles aufgeklärt hat.

Antwort von WolfgangB,

Wenn du dich unrecht behandelt fühlst, solltest du einen Fachanwalt einschalten, der sich mit der Versicherung auseinandersetzt. Wenn es zur Anzeige seitens der Versicherung kommt (Versicherungsbetrug) wirst du so oder so einen Strafrechtler brauchen.

Antwort von mig112,

beanstandet!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community