Frage von peterchen10,

Was sind aus finanzieller Sicht die Vor- und Nachteile von Laminat gegenueber Vollholz?

In meiner Eigentumswohnung moechte ich einen Holzboden verlegen lassen und bin mir nicht sicher was ich machen soll Laminat oder Vollholz. Natuerlich ist das eine teurer als das andere, mochte das jedoch eher aus einer langfristigen Perspektive entscheiden. Gibt es da aus finanzieller Sicht Punkte die zu beachten sind?

Antwort
von Snooopy155,

Der Kostenvergleich ist doch ganz einfach - selbst hochwertiges Laminat ist in dem Anschaffungskosten mit denen eines Kleinwagens zu vergleichen. Beim Vollholz muß man unterscheiden, ob man sich einen Dielenboden wünscht oder ein Fertigparkett (Nutzschicht 2 - 4 mm) oder ob man sich den Luxus von einem Massivholzparkett leistet, was bei Fahrzeugen der Mittel-, Ober- oder gar der Luxusklasse zu vergleichen ist. Ebenfalls muß man sich entscheiden, ob man eine naturbelassene Oberfläche will oder ob man sie wachst, ölt oder lakiert. Aus finanzieller Sicht gilt nur zu beachten, was kann man sich leisten

Antwort
von LittleArrow,

Ich tendiere auch zur (teureren) Echtholzlösung, insb. wenn Du selber drin wohnst und Dich nur über Dich selbst und nicht über ramponierende Mieter ärgern mußt;-) Aber notfalls kannst Du nach x Jahren beide Belagsarten mit einer schmucken, changierenden Kunststofffarbe in Steinoptik überrollen oder mit Kork überkleben.

Prüfe, ob Du in Deiner ETW derartige Fußbodenbeläge verkleben darfst (oder diese nur schwimmend verlegt werden dürfen) und ob ein möglicher Trittschall ausreichend gedämpft werden kann. Wenn Du diese Parameter verletzt, droht Dir aus finanzieller Sicht Ungemach, weil ein ungeeigneter Fußbodenbelag auf Deine Kosten entfernt werden muss.

Es gibt neben dem Vollholz auch die Zwei- oder Drei-Schicht-Lösung beim Parkett, wobei mind. 4 mm Naturholzdeckschicht genommen werden sollten.

Prüfe die Belageignung im Falle von Fußbodenheizung und die Auswirkungen der Belagdicke auf die untere Türblattspalte zum Boden sowie an den Übergängen zu gefliesten Räumen.

Antwort
von imager761,

Falls wir von der Alternative Parkett reden, stünden den hohen Material-und Verlegekosten allenfalls Abschleifen und Neuversiegeleung alle 10- 15 Jahre gegenüber.

Antwort
von delila,

Parkett ist deutlich langlebiger und somit langfristig betrachtet guenstiger bei hoeheren Anschaffungskosten. Red mal mit deinem Steuerberater, vielleicht laesst sich das sogar steuerlich guenstig fuer dich darstellen.

Antwort
von Niklaus,

Wenn du mal in Wikipedia anschaust was Laminat wirklich ist, dürfte deine Entscheidung klar sein,

Quelle Wikipedia: Laminatfußböden imitieren das Aussehen eines hochwertigen Bodenbelages (meist Parkett), bestehen allerdings aus einer preiswerten Trägerschicht, die mit einer dünnen Dekorschicht verziert und versiegelt wird. Ein solcher Fußboden ist (verglichen zum Beispiel mit Parkett oder Fliesen) sehr preiswert und leicht zu verlegen. Laminatfußböden sind in verschiedenen Paneelstärken und mit unterschiedlicher Abriebfestigkeit (Nutzungsklasse) erhältlich. Preiswertere Laminate sind relativ dünn, haben ein relativ einfaches Dekor und sind empfindlicher gegen Abrieb und Feuchtigkeit (besonders in den Stoßkanten zwischen zwei Paneelen). Hochwertige Laminate dagegen imitieren mit Strukturprägungen (zur Nachbildung einer gemaserten Holzoberfläche) und V-Fugen zwischen den Paneelen sehr realistisch das Aussehen eines echten Parkettbodens. Aufwändige Oberflächenversiegelungen ermöglichen den Einsatz von Laminat auch auf hochbelasteten Fußböden wie beispielsweise in Diskotheken. Alle Laminatfußböden haben aber einen Nachteil gemeinsam: bei Beschädigungen oder Verschleiß der Oberfläche lassen sie sich nicht wie ein Massivholzparkett abschleifen, da unter der Dekorschicht sofort das Trägermaterial freigelegt würde.


Mein Rat gibt etwas mehr Geld aus und kauf dir einen echten Parkettfußboden oder verlege Bodenfliesen. Alles andere ist Geldverschwendung.

Antwort
von Privatier59,

Schau Dir die Kosten an: Laminat ist viel biliger in der Anschaffung. Dafür aber ist die Nutzungsdauer viel geringer als bei Parkett. Ist Laminat verkratzt oder verfleckt kann man es nur heraus reißen. Parkett aber kann man abschleifen, je nach Dicke mindestens 1 bis 2 Mal. Ist natürlich auch eine Geschmacksfrage: Wer optische Veränderungen mag, ist mit Laminat besser bedient.

Antwort
von disponentin,

was hat diese Frage mit Finanzen zu tun? Laminat ist nicht so gesund wie Holz, die Frage dürfte sich allein deshalb schon beantworten...

Kommentar von Gaenseliesel ,

... ist halt nebenbei auch ne Kostenfrage und somit eine Finanzfrage oder nicht ? ;-))) K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten