Frage von gulia, 20

Was muss man beachten, wenn man einen geschlossenen Fonds über den Zweitmarkt verkauft?

Meine Mutter hat einen geschlossenen Fonds vor einigen Jahren erworben, sie möchte das Geld nun aber entnehmen, obwohl sie Verluste gemacht hat. Kann man jederzeit über den "Zweitmarkt" verkaufen? Was muss man beachten? Kann man die Kurse eine Weile beobachten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59, 18

Geschlossene Fonds werden auf etlichen Plattformen gehandelt, ua über die Bayerische Börse:

http://www.bayerische-boerse.de/fondsboerse/ihre-vorteile.html

Allerdings sollten man seine Erwartungen ganz niedrig hängen. Es kann sein, dass man bei keiner einzigen der Plattformen Umsätze für den Fonds findet den man gerade verkaufen will. Intensive Suche ist also angesagt. Wenn der Fonds schlecht läuft, wird man möglicherweise sehr lange brauchen, bis man einen Kaufinteressenten findet und das dann zu Kursen, die wirklich weh tun. Sollte der Fonds gar notleidend sein, kann man jede Hoffnung auf Verkauf fahren lassen. Und das mit den "Kurse eine Weile beobachten" ist ja nur da möglich, wo überhaupt Handel stattfindet. Mach Dir bitte keine großen Hoffnungen, dass ein Verkauf gelingen kann.

Antwort
von Niklaus, 16

Einen echten Zweitmarkt gibt es leider nicht. Es gibt zwar Zweitmarktbörsen, aber die Umsätze sind so niedrig, dass sie nicht erwähnenswert sind. Wer kauft schon einen Anteil eines Fonds der Verluste macht oder keine Ausschüttungen zahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community