Frage von Lucia43,

Was muss man beachten, wenn man eine Pflegekraft einstellen möchte?

Kann man eine Pflegekraft für eine pflegebedürftige Person auch selbst einstellen und damit die vermittelnden Agenturen umgehen? Was muss man dabei beachten und könnte man damit dann eventuell günstiger davon kommen?

Antwort
von Mingenerkindl,

Hallöle, auf der nachfolgenden Seite findest du zu den einzelnen Möglichkeiten die es gibt eine kurze Zusammenfassung. http://polnische-haushaltshilfe.net/Blog/?p=94 allerdings bezieht sich das nur auf Pflegekräfte aus Osteuropa. Wie das bei einer deutschen Pflegekraft ist kann ich dir nicht sagen.

Antwort
von Privatier59,

Das Problem ist allgemein bekannt, ua im Link wird darauf eingegangen:

http://www.pflege-zuhause.org/legalitaetsgrundlage.htm

Was die Beschäftigung von Pflegekräften aus Pflegediensten oder von Agenturen so teuer macht ist, dass dort die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden zu denen auch die Pflicht zur Zahlung von Steuern und Sozialabgaben gehört.

Die Frage nach dem Einsparpotenzial bei unmittelbarer Beauftragung klingt in meinen Ohren reichlich naiv. Ein jeder weiß doch, dass man mit Schwarzarbeit eine Menge Geld einsparen kann. Was man da beachten muß: Man darf sich nicht erwischen lassen, sonst wird sparen richtig teuer.

Wer den gesetzmäßigen Weg gehen will, der wird seine Pflegekraft als Arbeitnehmer anmelden mit allen daraus folgenden Konsequenzen die das Gesetz so vorsieht. Da muß man sich also eingehend über die Pflichten eines Arbeitgebers erkundigen. Was man womöglich feststellt ist, dass der Unterschied zu den Agenturen dann nicht mehr so schrecklich groß ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten