Frage von Leiderarm, 79

Was muß ich beachten, wenn ich Gratisprobearbeiten gehe aus versicherungstechnischer Sicht?

Worauf muss ich als Probearbeiter achten, wenn ich ohne Bezahlung zur Arbeitsstelle gehe, brauch ich speziellen Versicherungsschutz- es handelt sich um 5 Arbeitstage..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 79
  1. Bist Du arbeitslos gemeldet, melde dem Jobcenter die Probearbeit. Du bekommst dann das Fahrgeld erstattet.

  2. Probearbeiten fallen nicht unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung (AZ58U26/9)

  3. Befindest Du Dich in einem festangestellten Arbeitsverhältnis, darfst Du keine Probearbeit bei einem anderen Arbeitgeber leisten.

Antwort
von gammoncrack, 72

Ganz frisch:

http://www.versicherungsjournal.de/versicherungen-und-finanzen/der-brieftraeger-...

Kommentar von LittleArrow ,

Leider sind diese VJ-Links nur temporär. Daher daraus ein Zitat, was später weiterhilft:

Lässt sich ein Arbeitssuchender auf ein unbezahltes Probearbeitsverhältnis ein und verunglückt dabei, steht er unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies gilt auch dann, wenn ihm der Abschluss eines Arbeitsvertrages lediglich in Aussicht gestellt worden ist. Entscheidend ist vielmehr, ob er am Tag seines Unfalls in die Arbeitsorganisation seines potenziellen Arbeitgebers eingebunden war. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts vom 14. November 2013 hervor (Az.: B 2 U 15/12 R).

Antwort
von Embachers, 61

Wenn Du Arbeitssuchend bist, also gemeldet arbeitssuchend, dann bist du ganz sicher gesetzl Unfallversichert und mußt nichts befürchten schau auch das hier an: http://www.juraforum.de/recht-gesetz/hartz-4-empfaengern-sind-bei-probearbeit-au...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community