Frage von elephant1,

Was können Senioren machen, die den Beitrag zur privaten Krankenkasse nicht mehr zahlen können?

Gibts auf Antrag Beitragsreduzierung, wenn man sich als Senior die Krankenkassenbeiträge nicht mehr leisten kann-es geht um die private Krankenversicherung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Jede private KV muß den Basistarif anbieten. Allerdings wird es trotzdem teuer: Bis zu 593,--€ den Monat:

http://www.pkv.de/positionen/basistarif/hoechstbeitrag/

Wer das nicht zahlen kann und entsprechend niedrige Einkünfte hat, muß Grundsicherung beantragen.

Antwort
von Niklaus,

Sie können darauf bestehen in einen bereits geschlossenen günstigeren Tarif wieder aufgenommen zu werden. Das ist zwar sehr aufwändig und wird auch ohne Rechtsanwalt nicht gehen aber es lohnt sich.

Kommentar von alfalfa ,

Ein wenig Schreibkram. Innerhalb der gleichen Welt ermöglicht der § 204 VVG auch den Wechsel in verkaufsgeschlossene Tarife. Den Anwalt kann man sich sparen...

Antwort
von alfalfa,

Nun, dazu gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. Im laufenden Tarif Leistungen zu reduzieren und ggfs Selbstbehalte zu erhöhen.

2.bei der gleichen Gesellschaft in einen anderen Tarif gem § 204 VVG zu wechseln

  1. In den Standardtarif zu wechseln (wenn PKV vor 2009 abgeschlossen wurde)

  2. In den Basistarif zu wechseln. Wenn besondere Bedürftigkeit besteht, kann gegen Nachweis der Basistarif um 50 % im Beitrag gesenkt werden.

Unabhängig von 1-4 sollten Optionen wie Wohngeld bzw Grundsicherung geprüft werden.

Antwort
von mig112,

Tarifumstellung, SB-Erhöhung und Generierung von Nebenkünften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten