Frage von Bowls, 24

Was ist mit Zinsrechnungen nach Insolvenzanmeldung?

Wir haben bei einem Kunden für fällige Rechnungen Monatszinsrechnungen erstellt. Bis auf zwei wurden vom Kunden auch alle Zinsrechnungen bezahlt! Nun hat der Kunde Insolvenz angemeldet und für die Anmeldung muss ja auch eine Berechnung der Zinsen statt finden. In den Rechnungen hatten wir einen niedrigeren Zinsatz berechnet, wie den den Basiszinssatz den wir für die Insolvenz zu Grunde gelegt haben.

Jetzt ist noch ein Teil Rechnungen offen, die bereits verzinst sind. Wie gehe ich am besten vor? Die zwei nicht bezahlten Zinsrechnungen habe ich storniert.

Ich darf ja nicht alle Rechnungen nochmal verzinsen, oder? Kann ich die Rechnungen die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt verzinst sind ab dann voll verzinsen und für die Zeit davor die Differenz zum Basiszinssatz nach verzinsen?

Über Lösungsvorschläge wäre ich sehr dankbar! Ich hoffe ich habe das Problem verständlich geschildert!

Antwort
von wfwbinder, 14

Die Zeiten, für die Zinsen berechnet udn gezahlt wurden, sind natürlich erledigt.

Für die restlichen Zeiten können die Zinsen noch berechnet werden. Auch die beiden stornierten Zinsabrechnungen, ausser natürlich sie wären ausdrücklich erlassen worden. Hauptforderung und noch nicht gezahlte Zinsen gehen dann in die Insolvenztabelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community