Frage von Alternativ, 1

Was ist die Grundlage für den Rohstoffpreis- Markt hat die letzten Jahre so rasant zugelegt?

Wie bildet sich der Rohstoffpreis grundsätzlich? Ist der aktuelle Preis realistisch oder evtl. total überzogen-Eure Einschätzung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Frei123,

auch hier greift Angebot und Nachfrage. Nur ist der Markt auch überzogen mit Derivaten und finanziellen Produkten. Hier denke ich an Futures, mit denen man in die Preise der Zukunft eingreift. Auch Bauern in D müssen sich mit diesen Dingen beschäftigen.

Investmentbanken spielen m.E. hier eine grosse Rolle. Auch wenn sie beteuern, die würden die Preise nicht beeinflussen, ist das für mich nicht so. Im Rohstoffsektor gibt es viele Zocker, die Geld damit machen (wollen). Und das bewegt auch die Preise.

Antwort
von gandalf94305,

Der wesentliche Treiber für viele Rohstoffe war in den letzten 15 Jahren die Entwicklung der Emerging Markets, vor allem von China. Hier wurde ein enormer Rohstoffbedarf durch die dortige Industrie und auch das Bauwesen entwickelt. Den Rohstoffappetit Chinas kannst Du direkt an der Börsenentwicklung Australiens ablesen. Als nämlich die Abkühlung der Zuwachsraten in China vermutet wurde, brachen Kurse in Australien ein. Es geht ja gar nicht um die Reduktion der absoluten Nachfrage, es handelt sich nur um einen flacheren Anstieg.

Vor allem die Metals & Mining Unternehmen haben davon profitiert. Das Ergebnis läßt sich z.B. am BGF World Mining Fund ablesen.

Gleichzeitig stieg jedoch in den Emerging und Frontier Markets auch der Fleischverbrauch und generell der Verbrauch hochwertiger Nahrungsmittel. Das trieb die Agrarpreise, da die Produktion nicht so schnell erhöht werden konnte. Dies war auch der wesentliche Preistreiber, nicht etwa Spekulanten an Rohstoffbörsen. Ein sehr großer Anteil der Agrarrohstoffe wird nämlich überhaupt nicht über die Börsen gehandelt, sondern direkt zwischen Lieferanten und Abnehmern abgewickelt.

Du kannst also nicht sinnhaft eine Frage stellen wie

Ist der aktuelle Preis realistisch oder evtl. total überzogen

denn es gibt nicht "den Rohstoffpreis". Es gibt unterschiedliche Rohstoffklassen, die sich unterschiedlich entwickelt haben und werden. In manchen Preisen (z.B. Edelmetalle) steckt immer noch einiges an Spekulation (meine Schätzung: 40-50%), in manchen Preisen sind Profitabilitätsgrenzen erreicht, d.h. hier kann man eher mit Anstiegen rechnen (z.B. bei manchen Industriemetallen).

Antwort
von qtbasket,

Preisbildung funktioniert immer nach Angebot und Nachfrage, auch bei den Rohstoffbörsen.

Und verallgemeinern sollte man überhaupt nichts - siehe die Entwicklung des Ölpreises, dem Klassiker bei den Rohstoffpreisen - langfristig verknappen sich alle Rohstoffe, da es keine unendlichen Ressourcen auf diesem Planeten gibt.

Kommentar von GAFIB ,

@Alternativ: Hier nur mal ein Index als Beispiel:

http://www.comdirect.de/inf/maerkte/rohstoffe.html - >Rohstoffe, GSCI Index

Ist das eine "rasante" Entwicklung? Wohl eher nicht...

Auch wenn es zunächst plausibel erscheint, von der Endlichkeit der Ressourcen auszugehen, so zeigt sind faktisch, dass Knappheit/steigende Preise alternative Gewinnungsmethoden lohnend macht und damit die "Endlichkeit" immer wieder hinausgeschoben wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community