Frage von Hawky01,

Was ist der korrespondierende Kapitalwert und was muss ich wirklich zahlen?

Habe einen Beschluss vom Gericht bekommen! Wo bekomme ich denn eine Auskunft über die Höhe meiner Pensionsansprüche? Da bekommt man einen Beschluss, aber keine Aufrechnung wie diese Summe ermittelt wurde, ob richtig oder falsch? Ich kann das als Laie niemals nachvollziehen. Und dann noch eine Frage die mir graue Haare bereitet: Muss ich den vom Familiengericht festgesetzten "korrespondierenden Kapitalwert von hier zB 660€ von meiner Pension abtreten? Ich finde keine Erklärung dazu! Mich plagen Existenzängste! Muss ich nun neue Vorsorgepläne treffen, damit ich später nicht zum Amt muss um meine Grundversorgung zu sichern? Danke

Antwort
von Hawky01,

Leider sind sie nicht auf meine eigentliche Frage eingegangen was ist mit dem " korrespondierende Kapitalwert" was bedeutet dieser? Und nur mal zu dem Thema es würde meiner ex schlecht gehen. Sie hat keine Fehlzeiten durch Kindererziehung und war auch selbst immer arbeiten.

Aber das nur nebenbei....

Danke dennoch

Antwort
von NasiGoreng,

Mich plagen Existenzängste!

Deiner Exfrau ginge es ohne das noch viel schlimmer!

Bei Auflösung einer Zugewiinngemeinschaft werden auch die während der Ehezeit aufgelaufenen Versorgungsansprüche geteilt. Außerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung geschieht das oft durch einmalige Zahlung eines hohen Geldbetrags, welcher sich aus der Kapitalisierung des übertragenen Pensionsanspruch ergibt. Wie sich der errechnet, wird einem mitgeteilt. Wenn nicht, dann nachfragen.

Und natürlich musst Du Deine Sparanstrengungen erheblich erhöhen, wenn Du diesen Verlust Deiner Altersversorgung wieder ausgleichen willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community