Frage von RenateSol,

Was hat ein Arbeitgeber davon, wenn Betriebsrenten über ihn abgeschlossen werden? Vorteile?

Hallo Community, hat ein Arbeitgeber Vorteile, wenn Betriebsrenten über ihn abgeschlossen werden? Oder gibt es nur Vorteile für den Arbeitnehmer?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus,
  1. Ein AG ist verpflichtet dir auf Wunsch eine betriebliche Altersvorsorge anzubieten.
  2. Der Gesetzgeber hat vorgeschrieben, das der AG sowohl den Durchführungsweg als auch den Anbieter bestimmen kann.
  3. In der betrieblichen AV sind die Beiträge zur Vorsorge steuer- und sozialversicherungsfrei. Da die Sozialversicherungsbeiträge je zu 50 % von AG und AN getragen werden, spart der AG auch seinen Teil an den Sozialversicherungsbeiträgen für dich.
Antwort
von Primus,

Die betriebliche Altersvorsorge gewährt mit den fünf verschiedenen Durchführungswegen einen großen Gestaltungsspielraum für die Unternehmen.

Sie ist neben der Mitarbeiterbeteiligung ein wichtiges Standbein für die Vermögensbildung der Arbeitnehmer, aber auch die Unternehmen schaffen sich Wettbewerbsvorteile und – je nach Form der Betriebsrente – zusätzlichen Liquiditätsspielraum.

Gerade aus diesem Grund ist die Einführung von Betriebsrenten für mittelständische Unternehmen besonders empfehlenswert.

Quelle: http://www.mittelstandswiki.de/wissen/Betriebsrente

Antwort
von qtbasket,

wenn Betriebsrenten über ihn abgeschlossen werden?

Entweder die betriebliche Altersversorgung ist von Beginn an Teil des Arbeitsvertrages, wie im öffentlichen Dienst die VBL oder jeder Arbeitnehmer muss sich für eine betriebliche Altersvorge individuell entscheiden. Er kann dann auch ablehnen, und manchmal ist das auch zu empfehlen...

Per Gesetz muss der Arbeitgeber eine betriebliche Altersvorsorge dem arbeitnehmer anbieten, allerdings der Arbeitgeber sucht dabei den Anbieter für seinen Betrieb aus. Und nicht immer sind diese Modelle auch empfehlenswert - da muss der Arbeitnehmer sich beraten lassen, und zwar unabhängig !!!

Der Vorteil für den Arbeitnehmer bei einer funktionierenden betrieblichen Altersvorsorge liegt auf der Hand. Im Rentenalter gibt es eine zusätzliche Rente, die sog. Rentenlücke wird kleiner - aber man sollte sich das vor Vertragsabschluss ausrechnen lassen.

Außerdem gibt es einen steuerlichen Vorteil. Wegen der nachgelagerten Versteuerung der Renten werden die Beiträge zur Altersvorsorge vom unversteuertem Arbeitseinkommen abgezogen - also bei gleichem Brutto ist weniger Arbeitslohn zu versteuern. Das ist ein kleiner Vorteil.

Antwort
von Armbruster,

Der Arbeitgeber hat eine ganze Menge Vorteile davon.

Zum einen spart nicht nur der AN, sondern auch der AG den halben Sozialversicherungssatz im Rahmen der Freibeträge für Sozialabgaben, die dem AN bei der Ansparung der Betriebsrente zustehen.

Zum anderen bekommen natürlich oft auch der AG noch eine "Zuführungsprovision" von der Versicherung oder vom Vermittler. Das ist natürlich nicht offiziell, aber gang und gebe. Man hört auch, daß verschiedene Mitarbeiter des AG, zum Beispiel in der Personalabteilung, die Hand aufgehalten haben.

Schließlich braucht der AG für seinen Betrieb noch die eine oder andere Versicherung. Auf die wird es sicherlich dann eine Preisermäßigung geben.

Eine Hand wäscht die andere, sagt man.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community