Frage von Erbsengross, 15

Was geschieht, wenn Eltern dem Kind Wohnung schenken, und selber noch Vater im Pflegeheim haben?

Angenommen, meine Eltern schenken mir ihre Wohnung: Wie sieht es dann genau aus mit der Unterhaltspflicht gegenüber meinem Opa, der im Pflegeheim ist ? Meine Eltern haben nur wenig Einkünfte und müssen bisher nichts zuzahlen. Dürfen sie mir trotzdem die Wohnung schenken oder wäre damit die logische Konsequenz, daß ich dann evtl. für die Heimkosten aufkommen müsste?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 15

DEine Eltern dürfen Dir natürlich die Wohnung schenken. Wenn sie zur Zeit nicht für den Opa zahlen, machen sie sich nicht unberechtigt arm.

Anders ist es im Verhältnis zwischen ihnen undDir. Wenn sich dort etwas tut, kannst Du unterhaltspflichtig sein, also zuzahlen, oder die Schenkung kann innerhalb eines Zeitraumes von 10 Jahren rückgängig gemacht werden.

Deinen Opa musst Du m. E. nicht unterhalten.

Antwort
von imager761, 11

Sofern die fragliche Wohnung im Eigentum deiner Eltern steht und nicht innerhalb der letzten 10 Jahre von dem Pflegebedürftigen an sie verschenkt wurde, musst du dir das keine Sorgen machen.

Andernfalls würde das Sozialamt einen Rückforderungsanspruch deines Großvaters auf sich überleiten, die Schenkung an deine Eltern aus Rechtsgrund Verarmung zurückzufordern.

(Ggf. auch deine) Unterhaltspflicht bemißt sich ausschliesslich am bereinigten regelmäßigen Netto-Einkommen oberhalb eines anrechnungsfreien Selbstbehaltes von mind. 1500 Euro, nicht am Vermögen des Unterhaltsverpflichteten :-)

G imager761

Antwort
von Gutachter, 9

Zu beachten gilt hier: sollten Deine Eltern in den nächsten zehn Jahren pflegebedürftig werden, kann es mit der Schenkung so sein, daß das ganze rückgängig gemacht werden muß, wenn deren Pflegekosten sonst nicht bezahlt werden könnten. Grundsätzlich könnte sich, käme es zur Schenkung, auch das Sozialamt an Dich wenden bzgl. der Pflegekosten deines Opas. Es kommt dann drauf an, wie Deine Einkommensverhältnisse sind. Würde man hierzu aufgefordert seitens des Sozialamtes, macht es sicher Sinn, sich rechtlich beraten zu lassen.

Antwort
von Gaenseliesel, 7

Hallo, diese Seite könnte deine Frage beantworten ?

http://www.kanzlei-fuer-privatrecht.de/ra-meier-greve/die-uebertragung-von-immob...

K.

Kommentar von blnsteglitz ,

die ist nicht schlecht - solltest du speichern- solche Fragen kommen hier häufiger.

Gruß- Mimi

Kommentar von Gaenseliesel ,

Danke ! bis eine ähnliche Frage gestellt wird, gibt es möglicherweise schon wieder neue, schärfere Gesetze !

Gruß ! M i m i .....kopfschüttel :-))) K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community