Frage von Hape0,

Was bezweckt General Motors (GM) mit ihren Manövern?

Ich arbeite bei Opel und mache mir große Sorgen um meinen Arbeitsplatz. Ich verstehe nicht was GM eigentlich bezwecken will, sie scheinen irgendwie auf Zeit zu spielen, wobei auf Optionen verbal eingegangen wird um dann nach einiger Zeit alles wieder abzublocken bzw. zu torpedieren. Wie könnte die Zukunft von Opel aussehen?

Hilfreichste Antwort von wfwbinder,

GM hatte doch allen anderen Lösungen nur unter Druck zugestimmt. Schließlich baut Opel die modernsten Auts im GM Konzern. Es war ja auch ein Fehler von denen, auf die US-Benzinfresser zu setzen, anstatt schon in den letzten 10 Jahren auf die europäische Technik zu bauen und mit Autos aus dem eigenen Haus auch in den USA gegen die Reiskocher anzutreten (einen Astra hätte man ja auch als Chevrolet Astra in den USA verkaufen können).

Da der Opel Betriebsrat auf die "Magna und Russen Verhalndlungslösung" gesetzt hat, war dieses Ende absehbar (verfolge mal meine Kommentare zu diesem Thema seit Frühjahr). Meines erachtens mußte es schief gehen.

GM wird Opel jetzt auch als Technologielieferanten innerhalb des eigenen Hauses nutzen.

Opel wird schon der Kern von GMs Europaengagement bleiben.

Antwort von WolfgangB,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es ist nachzuvollziehen, dass GM genau abwägt, ob es sinnvoll ist die "Perle" Opel tatsächlich loszuschlagen. Ich denke, dass es die kaufmännisch richtige Entscheidung war Opel zu behalten. Wenn GM jetzt noch die Kosten durch Restrukturierung senken kann, wird Opel sicherlich ein Goldesel für den Konzern.

Antwort von qtbasket,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

General Motors hat den Sanierungsplan für Opel bislang nicht vorgelegt. Die Kosten für die Restrukturierung setzt GM mit rund drei Milliarden Euro an. Laut GM-Vize-Präsident John Smith plant der Konzern bei Opel den Abbau von rund 10.000 Arbeitsplätzen. Das Magna-Konzept sah vor, etwa 10.500 Arbeitsplätze zu streichen, darunter 4500 in Deutschland. Unklar ist, ob durch das GM-Konzept alle vier deutschen Opel-Standorte in Rüsselsheim, Bochum, Eisenach und Kaiserslautern erhalten bleiben, wie es Magna vorgesehen hatte.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community