Frage von LeaRichter, 90

Was benötige ich, um privat Rechnungen an einen Arbeitgeber schreiben zu können?

Hi Finanzprofis, ich habe mich heute bei einem Job beworben, bei dem der Arbeitgeber verlangt, dass ich jedes Mal eine Rechnung schreibe, über die Zeit die ich bei ihm gearbeitet habe. Es handelt sich um eine geringfügige Tätigkeit und es werden sicher nicht mehr als 350 Euro im Monat sein, die ich in Rechnung stellen muss. Allerdings will er mich nicht anmelden und möchte, dass wir die Bezahlung über Rechnungen abwickeln. Was muss ich hier beachten? Muss ich mich beim Finanzamt melden? Ich habe noch nie eine Rechnung geschrieben...

Liebe Grüße,

Lea

Antwort
von Laila2009, 64

Je nach Tätigkeit müsstest Du ein Gewerbe anmelden, denn durch das regelmässige Einkommen ist die Gewinnabsicht gegeben. Da Du aber nur einen Auftraggeber hättest, fiele das in die Scheinselbstständigkeit.

Daher bleibt meiner Meinung nach nur eins: Wenn der Arbeitgeber Dich regelmässig zu 350 Euro und weniger beschäftigt, muss er Dich als Minijobber anmelden.

Die Variante mit den privaten Rechnungen halte ich für illegal.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Ein Gewerbe sehe ich hier (noch) nicht, eher Einkünfte nach § 22 Nr. 3 EStG. Da passiert also am Ende nicht viel.

Mit einer solchen Rechtsauffassung kann man sich den Gang zum Gewerbeamt auch sparen....

Die andere Seite ist die Sozialversicherung. Es ist zwar nicht illegal, so zu agieren, es kann aber unangenehme Folgen haben, wenn auch  hauptsächlich für den Auftraggeber - dein Stichwort "Scheinselbständigkeit" ist hier das Problem.

Deinen mittleren Absatz stütze ich.

Antwort
von EnnoWarMal, 70
  • Stift
  • Papier
Kommentar von wfwbinder ,

;-) :-) so einfach kann das Leben sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community