Frage von Elene,

Was bekomme ich noch von meiner Anlage bei Insolvenz der Sutor Bank

Wie stehen die Chancen, dass ich bei meinem SutorEdelmetallDepot mein angelegtes Gold , im Falle der Insolvenz der Sutor Bank, auch wirklich in Gold ausgezahlt bekomme?

Antwort
von gandalf94305,

Das sollte ein Sondervermögen sein, d.h. die Edelmetallbestände werden nur für Dich verwahrt. Die Bank hat daran keinerlei Eigentumsrechte. Du kannst also die Bestände aus dem Depot einfach physisch ausliefern lassen.

Kommentar von NasiGoreng ,

Das sollte ein Sondervermögen sein,...

Die Formulierung zeigt, dass Du es nicht weißt, weil der Fragesteller keine hinreichenden Informationen gibt.

Wenn das so ist, dann frage nach Details oder beantworte die Frage besser nicht.

Kommentar von gandalf94305 ,

Die vorsichtige Formulierung rührt daher, daß ein Teil des Edelmetallbestandes nur Verbriefungen sein könnten, wenn es sich aufgrund des Sparplans um Bruchstücke der physisch gehaltenen Edelmetallbestände handelt. Aus diesem Grund gibt es wohl auch die Mindestgewichte (z.B. Gold ab 100g, d.h. ca. 4.000 EUR nach heutigem Stand), die überhaupt nur ausgeliefert werden können. Das Depot selbst ist ein Sondervermögen. Im Fall einer Insolvenz können diese physisch besicherten Anteilsverbriefungen jedoch ein Problem bereiten. Meines Wissens ist bisher noch kein physisch besichertes Produkt insolvent gegangen, so daß man nicht wirklich sagen kann, was da passiert.

Weiterhin fallen Kosten für die Lagerung und Auslieferung an. Es gibt Abschläge diverser Arten für den Sparplan und für die Auslieferung, die ziemlich hoch sind, d.h. so recht attraktiv klingt dieses Edelmetalldepot für mich nicht wirklich.

http://www.sutorbank.de/downloadpdf/agb/S-7-Preis-LeistungEdel_ohne_SZ.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community