Frage von susaru, 78

Was bedeutet im Testament der Text "vererbe ich mein gesamtes bewegliches und unbewegliches Vermögen", dann Nennung von 4 Erben mit unterschiedlichem Bruchteil?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe & erbrecht, 75

Wenn Jemand schreibt "das gesamte bewegliche udn unbewegliche Vermögen" dann ist damit nur dokumentiert, dass er wirklich alles mein.

Wenn danach Bruchteile folgen, die den Pflichtteilsansprüche nciht entgegen stehen, dann ist das auch so gültig.

Beispiel:

Er hat vier Kinder (gesetzliche Erben gem. § 1924 BGB).

Die erben gerestzlich alle gleich.

Sagt er aber A = 1/8, B = 1/4 C= 1/8 und D = 1/2, so hat jeder zumindest Pflichtteil (1/2 des gesetzlcihen Erbes, hier 1/8) bekommen.

Wäre A = 1/10, B = 1/4 C = 3/20 und D = 1/2, dann würde es nciht gehen (ausser es gäbe dafür eine Begründung die zulässig ist, wie frühere Schenkungen), weil A weniger als den Pflichtteil hätte.

Antwort
von imager761, 60

Was wohl: Er vererbt alles, was er in seinem Erbfall hinterliesse, zu unterschiedlichen Anteilen den vier benannten Erben.

Solange der festgesetzte Erbteil deren dazu hälftiger Pflichtteilsquote von je 25% entspricht, alles rechtens, etwa: A 12,5%, B 15%, C 17,5% und D 55%. 

Oder wenn C mit 7,5% weniger bekäme, weil er bereits in Anrechnung auf sein Erbe lebzeitig eine Zuwendung erhalten hätte, die den fehlenden 10% entsprach..

Hätte er einen gesetzl. Erben E "vergessen", wäre der auf seinen dazu hälftigen Pflichtteil 10% in Geld gesetzt, was A-D vorab dem Nachlass entnehmen müssten.

G imager761


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten