Frage von Babalu, 10

Warum sind Volltilgerdarlehen günstiger am Markt zu kriegen als Annuitätendarlehen?

Warum bieten Banken Villtilgerdarlehen zu besseren Konditionen am Markt an, als normale Annuitätendarlehen, bei denen eine Restschuld verbleibt. Bei guten Kunden mit entsprechendem Eigenkapital dürfte doch hier kein Unterscheid gemacht werden, oder?

Antwort
von LittleArrow, 10

Das Kundeneigenkapital spielt keine wesentliche Rolle, sondern die Refinanzierungsseite der anbietenden Bank. Der Unterschied resultiert aus dem jeweiligen Tilgungsprofil in einem Zinsumfeld mit einer ansteigenden Zinskurve. Hier wird es erklärt:

http://www.test.de/Immobilienkredite-Vorteil-fuer-Schnelltilger-1804865-0/

M.a.W bei einem A-Darlehn wird während der Festzinsphase von z. B. 10 Jahren mit nur 1 oder 2 %igen Tilgungsquoten nur wenig Schuld abgetragen. Die Refinanzierung erfolgt also wertmäßig fast über die vollen 10 Jahre. Und 10-jährige Refinanzierung hat einen höheren Marktzins als eine 7-jährige; letztere ist die durchschnittliche(!) Refinanzierungsdauer des V-Darlehns. Übrigens findest Du in der Bildergalerie zum Thema Zinsen ein Bild zur Zinskurve von 2010. Heute hängt die Zinskurve nach unten durch, was den möglichen Vorteilhaftigkeitseffekt des V-Darlehns noch verstärkt.

Kommentar von LittleArrow ,

Hier findest Du die momentane Zinsstrukturkurve:

http://www.six-swiss-exchange.com/services/yield_curves_de.html

Der Unterschied beträgt per heute zwischen 10 und 7 Jahren 0,50 % p.a.!

Antwort
von wfwbinder, 8

Eine Frage der Laufzeit udn der Refinanzierung.

Bei dem jetzigen, niedrigen Zinsniveau ist es so, dass je länger die Laufzeit desto größer ist die Unwägbarkeit für den Zinssatz. Das hat auch mit der möglichkeit der Kündigung nach 10 Jahren zu tun.

Für die Bank ist es eine FRage der Kalkulation und Risikoabwägung. Sowie eben die Refinanzierung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community