Frage von HelmutM, 19

Warum muß ich Steuern und Krankenkassenbeiträge zahlen

Ich habe im Dezember 2003 bei der kvw eine PlusPunktRente abgeschlossen. Die Beiträge wurden zunächst von meinem Nettolohn durch den AG an die kvw abgeführt, später habe ich die Beiträge selbst überwiesen. Jetzt wo ich Rente beziehe, werden von den Leistungen aus der Vorsorgeversicherung noch einmal Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeiträge abgezogen. Steuern- Krankenkassen- und Pflegeversicherung- Beiträge wurden doch schon aus dem Bruttogehalt entrichtet, warum jetzt noch einmal?

Antwort
von barmer, 19

Ja, das ist nicht schön, aber höchstrichterlich abgesegnet. Auf den Teil, zu dem der Arbeitgeber VN war, egal wer gezahlt hat, sind KV- und PV-Beiträge zu entrichten. Ggf.muss die kvw den Vertrag rechnerisch teilen.

Viel Glück

Barmer

Kommentar von GAFIB ,

Ja, das ist eine böse Überraschung für alle gesetzlich Krankenversicherten, die nun eine betriebliche Rente beziehen, z.B. aus einer Direktversicherung.

Ich denke, das gehört auf die politische Agenda, diese Regelung zu ändern - sie erscheint mir sehr kritisch, insbesondere, weil bAV generell wichtig wäre.

Der u.g. Tipp stellt die Situation m.E. gut dar - auch wenn´s eher relevant ist für Neuabschlüsse.

http://www.finanzfrage.net/tipp/wieviel-von-ihrer-betriebsrente-nach-abzug-von-k...

Kommentar von HelmutM ,

In meinem Vertrag stehe ich selber als Versicherungsnehmer und nicht der AG. Die Beiträge waren eine freiwillige Leistung zur Versicherung und wurden vom AG von meinem Nettolohn abgeführt.

Kommentar von GAFIB ,

...Beiträge wurden vom AG abgeführt".. = Entgeltumwandlung / bAV.

Erst in der 2. Phase erfolgte dann wohl die Umstellung zu einem privat fortgeführten RV-Vertrag. Aber die Zeit der ersten betrieblichen Phase begründet die Verbeitragung zur KV/PV.

Antwort
von mig112, 18

Du hast die Beiträge vom BRUTTO abgezogen bekommen, nicht vom Netto.

Es ist alles korrekt!

Kommentar von HelmutM ,

Nein, ich habe die Beiträge vom von meinem Nettolohn entrichtet, quasi nachdem schon Steuern und Sozialabgaben abgezogen waren, sprich von meinem Ausgezahlten Lohn

Kommentar von mig112 ,

Ich habe nur 3min gebraucht um eine Lösung zu deiner Frage zu finden! http://www.kvw-muenster.de/kvw/Portalseite/Pluspunktrente/FAQ/

"Wie kann ich meine PlusPunktRente gestalten?

Die PlusPunktRente steht Ihnen in drei Varianten zur Verfügung:

  1. Als Riester-Rente - Sind Sie in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert und damit unmittelbar förderfähig, erhalten mit Ihrem Riestervertrag staatliche Zulagen und können die Beiträge als Sonderausgaben steuerlich geltend machen.

  2. Als Entgeltumwandlung - Die Beiträge sind bis zu einer Höchstgrenze steuer- und sozialabgabenfrei.

  3. Als Altersvorsorge mit Steuervorteil im Rentenalter - da die Beiträge aus dem Nettoentgelt ohne Inanspruchnahme von staatlichen Förderungen gezahlt werden. Hier ist von der Rente nur der Ertragsanteil (bei Inanspruchnahme mit 67 Jahren = 17 % der Rente) zu versteuern."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten