Frage von DeutscherMichel, 66

Warum können Banken keine Konten bei sich selbst oder bei anderen Banken eröffnen, um dort Geld zu "parken" und somit Negativ- und Strafzinsen zu entgehen?

Antwort
von Finanzschlumpf, 16

Bei sich selbst : Nein. Du kannst dir ja auch nicht selber 20 Euro leihen.

Bei anderen Banken ja, ändert aber nichts am Grundproblem. Dadurch gibt es nicht weniger Zentralbankgeld, auf das die Strafzinsen erhoben werden. Das Banksystem als ganzes kommt davon nicht weg, weil, entgegen weit verbreiteter Fehlmeinung brauchen die Banken kein!!!! Zentralbankgeld, um Kredite vergeben zu können.

Kommentar von DeutscherMichel ,

Fiktiver Ansatz: Wir gehen 200 Jahre zurück. Ich gründe eine Bank, habe viel Geld, warum nicht?

Auch ich eröffne ein Konto bei meiner Bank, technisch gesehen kein Problem, es sei denn, der Staat verbietet mir das.

Dann zahle ich Geld auf mein Konto ein, vielleicht leihe ich mir auch Geld von meiner Bank. Solange mir meine Kunden vertrauen, kein Problem, alles technisch machbar.

Deshalb verstehe ich Deine Argumentation nicht.

Kommentar von Finanzschlumpf ,

zu viele Fabian-Videos geschaut ?

Du nimmst an, Du hättest viel Geld. Woher ? In welcher Bilanz steht das ?

Die Grundsätze der doppelten Buchführung gelten heute, galten auch schon vor 200 Jahren.

Die Deutsche Bank kann kein Girokonto führen, dessen Inhaber die Deutsche Bank ist. ( Was Du kreierst, ist ein Konto bei der Deutschen Bank, auf den Inhaber der Deutschen Bank. Das ist etwas anderes, das geht, löst aber immer noch nicht das Problem).

Wenn die Summe aller Banken Guthaben bei der Zentralbank unterhält ( Zentralbankgeld und Geld sind etwas anderes ) kann sich das Guthaben nur durch entweder einen Passivtausch oder Bilanzverkürzung der Zentralbank !! reduzieren.

Deshalb bringt es auch nichts, wenn sich die Banken das Zentralbankgeld gegenseitig hin und her schieben.

Ich vermute, Du hast ein generelles Problem mit doppelter Buchführung und dem Denken in Bilanzbeständen.

Antwort
von LittleArrow, 52

Warum können Banken keine Konten ... bei anderen Banken eröffnen?

Doch sie können. Ich kann Dir aber nicht sagen, ob diese Konten bei der Bemessungsgrundlage der Negativ- oder Strafzinsen berücksichtigt werden oder nicht.

Antwort
von wfwbinder, 16

Banken können bei Banken natürlich Konten eröffnen udn haben das auch mit vielen.

Wieviel Geld eine Bank zu einer naderen schickt, hängt mit dem Vertrauen untereinander ab.

Nach dem Lehman Crash war das auf ein Minimum abgesackt, einer der Gründe warum das System seinerzeit fast zusammenbrach.

Antwort
von HilfeHilfe, 28

logo können sie , nur was glaubst du wenn eine coba bei der deutschen ihren cashflow überschuss bunkert es dafür gibt ?

die müssen auch zinsen zahlen statt wenn sie welche erhalten. Die banken können gar nicht so viele kredite vergeben ( zumal diese kurzfristig sein müssten). genauso wenig gibt es andere gute kurzfristige invetsmentchancen

Kommentar von gammonwarmal ,

Bei Dir inzwischen auch die Umschalttaste den Geist aufgegeben?

Kommentar von DeutscherMichel ,

Wäre da eine umgekehrte Wechselreiterei nicht besser als Strafzinsen bei der jeweiligen ZB?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community