Frage von FriedelPeter, 23

Warum kann man nur einen begrenzten Geldbetrag in eine anderes Land mit nehmen?

Auf der einen Seite muss man es angeben und versteuern, wenn man einen großen Geldbetrag in ein anderes Land mitbringt. Auf der anderen Seite ist es aber sehr einfach einen großen Geldbetrag im Ausland abzuheben. Und mit Direktbanken sogar ohne Gebühren.

Wo ist der Sinn in dieser Regelung?

Antwort
von Mikkey, 23

Ich bin noch in keinem Land gewesen, in das man nur einen begrenzten Geldbetrag mitnehmen darf.

Du musst in der EU angeben, wenn Du sie 10.000 Euro oder mehr verlässt oder betrittst, das ist aber nicht mit Steuern verbunden.

Einen großen Geldbetrag kannst Du im Prinzip nirgends von Deinem deutschen Konto im Ausland abheben

Antwort
von free333, 18

du mischst hier Aussagen: du vergleichst den Geldtransfer über die Grenzen hinweg mit dem, dass du vor Ort Geld abhebst. Nimmst du Geld mit, dann erkennt das keiner und du hinterlässt keine klaren Spuren. Wenn du Geld im Ausland abhebst, dann ist das den Banken bekannt und damit auch indirekt den Behörden, wenn du Grenzen überschreitest.

Es geht um den Geldtransfer über Grenzen, der mit Bargeld stattfindet. Hier gibt es Deklarationsgrenzen, die Ursprungs- wie auch das Zielland festlegen können. In machen Ländern kannst du Geld vor Ort konsumieren wie du willst, aber die Währung weder ein- noch ausführen.

Es gibt auch Regelungen bei Überweisungen, die du melden musst. Wenn du in der EU einen grossen Betrag überweist, ist das zu melden.


Die Regelungen kommen von den betroffenen Ländern. Nur kannst du den Konsum vor Ort nicht mit dem Geldtransfer im Köfferchen über Grenzen hinweg vergleichen.

Übrigens: das mit dem Versteuern stimmt gar nicht! Wenn du z.B. Geld von D nach Italien mitnimmst, wird da gar nichts versteuert. Diese Aussage ist falsch!

Antwort
von billy, 15

Der Grund ist folgendes Gesetz: Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung von Geldwäsche und Steu­erhinterziehung (Schwarzgeldbekämpfungsgesetz) http://www.bundesgerichtshof.de/SharedDocs/Downloads/DE/Bibliothek/Gesetzesmater...

Antwort
von Privatier59, 12

angeben und versteuern

Angeben ja, versteuern ist nicht Voraussetzung der Zulässigkeit des Bargeldtransports.

Auf der anderen Seite ist es aber sehr einfach einen großen Geldbetrag im Ausland abzuheben

Du ,meinst offenkundig, Geld von einem Konto auf ein anderes zu überweisen.Da sind aber Absender und Empfänger der Zahlung bekannt und könnten ermittelt werden. Darum geht es nämlich: Den gläsernen Bürger und dieses Hauptziel allen staatlichen Strebens konterkariert der Bargeldtransfer und deshalb wird er so reglementiert.

Antwort
von Rentenfrau, 10

Hallo FriedelPeter, man kann schon einen größeren Geldbetrag in ein anderes Land mitnehmen, ABER man muß es deklarieren, das hat den Hintergrund, daß man sonst befürchtet, daß die Leute ihr Schwarzgeld außer Landes bringen und woanders anlegen ohne die nötigen Steuern bezahlt zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community