Frage von nixWissen33, 30

Warum gibt es überhaupt ein Kleingewerbe?

immer wieder tauchen hier Fragen auf, bei denen Kleingewerbe als Bezugspunkt genannt wird.

Wieso gibt es überhaupt ein Kleingewerbe? M.W. gibt es auch keinen Klein-Freiberufler oder Kleinselbständigen Einzelunternehmer.

Wer hat Vorteile dadurch? Was bringt diese Unterscheidung bei den Gewerbetreibenden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 30

Ganz einfach, es gibt kein kleingewerbe.

Es gibt: Gewerbe.

Gewerbe als Haupterwerb, oder Gewerbe als Nebenerwerb, wenn man eben nebenher noch etwas anders macht.

Es gibt den: Kleinunternehmer, aber das ist ein umsatzsteuerlicher Begriff, der hier:

http://www.finanzfrage.net/tipp/kleinunternehmer

perfekt erklärt ist.

Das ist einfach zu unterscheiden.

Kommentar von nixWissen33 ,

hm. Da kann man mal sehen, dass ich die Begrifflichkeiten nicht im Griff habe/ hatte.

Danke.

Kommentar von vulkanismus ,

Zu ergänzen bleibt noch, dass demnach auf ein Freiberuflicher und ein Selbständiger Kleinunternehmer sein kann.

Kommentar von EnnoBecker ,

Und was ist mit dem Landwirt, dem Vermieter und dem Kapitalanleger?

Ich hätte ehrlich gesagt erwartet, dass du die Steuerarten voneinander unterscheiden kannst. Siehe auch Einleitungstext im verlinkten Tip.

Kommentar von EnnoBecker ,

Toller Tip. DH dafür.

Antwort
von INSTWAB, 20

Weil es das Kleingewerbe nciht gibt, erledigt sich die Frage allein dadurch auf den Kleinunternehmr gem. § 19 UStG hinzuweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten