Frage von bestendank, 130

Warum die Frage nach Kassenbon?

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass man sehr oft an den Kassen von Supermärkten und Discountern gefragt wird, ob man einen Kassenbon möchte. Welchen Hintergrund hat das?

Antwort
von Luscinia, 87

Die meisten vor mir lassen ihn liegen. Vielleicht wollen die Geschäfte sich das Drucken sparen, wenn es eh niemanden interessiert? Ich nehme den Kassenbon immer mit, vor allem wenn die Rückseite frei ist, dann habe ich einen Einkaufszettel fürs nächste Mal. :D Einen Blick werfe ich auch immer drauf, könnte ja irgendwas falsch sein. Früher kam das häufiger vor, und wenn meine Mutter einen Fehler entdeckt hat, bekam sie als Entschuldigung öfter mal eine Tafel Milka, da haben wir Kinder uns natürlich gefreut. Irgendwann im Lauf der Jahre hat sich das Klima aber geändert und sie wurde zunächst blöd angeredet, wenn sie sich erdreistet hat, auf einen Fehler aufmerksam zu machen und sie musste lange diskutieren, damit es korrigiert wird. Mit den "neuen" Kassensystemen passiert das aber nicht mehr so häufig.

Früher in der Schule haben wir mal gelernt, dass man bei/nach Verlassen des Ladens nur mit dem Kassenbon nachweisen kann, dass einem die gekaufte Ware tatsächlich gehört, und man ihn deshalb immer an sich nehmen sollte. Sonst könnte irgendjemand den Einkaufswagen nehmen und behaupten, es sei seins.

Kommentar von Snooopy155 ,

Der dreiste Dieb hat aber das gleiche Problem, keinen Kassenbon zu haben - es sei denn, er hat Deinen an der Kasse liegen gelassenen mitgenommen.

Kommentar von Luscinia ,

Stimmt, so war's, das hatte ich vergessen: Der Dieb hat natürlich den Kassenbon mitgenommen.

Ist schon etwas länger her mit der Schule...

Kommentar von Mikkey ,

Mit den "neuen" Kassensystemen passiert das aber nicht mehr so häufig

Das kann ich nicht nachvollziehen. Wir überprüfen grundsätzlich den Kassenbon, weil es bei einigen Supermärkten Methode ist

- andere Ware über den Sonderangebot-Auszeichnungen zu plazieren

- zu niedrige Preisangaben an den Regalen anzubringen

- sonstige Betrügereien zu versuchen (oh, der Preis ist im Computer noch nicht aktualisiert).

Im Lauf der Zeit führt das natürlich dazu, dass man in solchen Märkten seltener oder gar nicht mehr einkauft.

Kommentar von Luscinia ,

Oh, dann hast  Du aber Pech. Ich erlebe das selten, dass Angebotspreise noch nicht im System sind!

Vor einigen Jahren ist es meinem Mann mal passiert, dass die Waage an der Kasse nicht gestimmt hat. Die Kundenkontrollwaage in der Gemüseabteilung hat was anderes angezeigt (100g weniger! - bei einem Gesamtgewicht von 200g bzw. angeblich 300g ist der Unterschied ziemlich deutlich.). Sie haben auf Nachfrage an der Kasse gesagt, "die Kundenwaage ist nicht geeicht, aber die Kassenwaage schon". Zu Hause gleich die Tüte auf die Waage gelegt und was zeigt sie an? So wenig wie die Kundenkontrollwaage. Mein Mann hat sofort angerufen, dass was nicht stimmt - "klar, kommen Sie vorbei". Wir haben direkt neben dem Laden gewohnt, er ist also sofort losgelaufen und da rein gestürmt, da war die Chefin noch hektisch am Telefonieren... Offizielle Begründung: Softwarefehler im System. Ganz schnell zeigte die Kassenwaage plötzlich alles wieder richtig an. Mein Mann hat einen großen Lindt-Osterhasen als Entschuldigung bekommen. Und seitdem gibt es in dem Geschäft keine losen Champignons mehr in der Gemüseabteilung. ;)

Antwort
von Finanzschlumpf, 65

Aufgefallen ist mir das auch schon und ich habe zumindest bei meinem REWE Markt auch schon mal den Eindruck gehabt, das kein Bon rauskommt, wenn ich ( oder andere Kunden ) sagen, dass sie keinen möchten.

Wenn man verzichtet obwohl er ausgedruckt wurde, nimmt ihn die Kassiererin und wirt ihn bei sich in den Müll.

Also dürfte wohl beides eine Rolle spielen - Papier sparen und weniger Müll "im Umfeld des Supermarktes", der ja die Leute stört und dann auch noch blöder Weise gleich eine negative Werbung für den Supermarkt macht, weil sein Name ja draufsteht ......

Antwort
von billy, 59

Der Kassenbon wird in jedem Fall ausgedruckt ob der Kunde ihn haben möchte oder nicht. Noch nicht beobachtet das die Kassiererin den Bon dann unmittelbar neben sich in einen Papierkorb entsorgt ?

Ich habe eher den Eindruck den Händlern geht es darum das die Kunden die kein Wert auf ihren Bon legen, diesen im Eingangsbereich oder vor dem Geschäft „ausversehen fallen lassen“. 

Antwort
von hildefeuer, 44

Wenn Sie nicht fragen würde, dann gibt es Probleme bei Reklamationen besonders im NonFood Bereich. Der Kunde könnte ja nicht belegen, wann er gekauft hat und hätte so keine Reklamationsmöglichkeit.

In Apotheken wird einem grundsätzlich kein Kassenbon angeboten. Warum dies vor allem wegen Erstattungsmöglichkeiten der Krankenkassen nicht gemacht wird, ist nicht zu ergründen.

Kommentar von betroffen ,

Warum das in Apotheken so gemacht wird?

Damit die Mitarbeiter und deren Angehörige die Medikamente von der Steuer absetzen können, vermute ich mal...

Kommentar von bestendank ,

Das habe ich auch in Apotheken beobachtet, versuche deshalb immer daran zu denken ,mir einen Bon geben zu lassen.Die lenken dort gerne ab, indem sie hinter der Theke das Gekaufte in eine Tüte zusammen mit einem kleinen Präsent geben und man denkt ,der Kassenbon wäre mit hinein getan worden.

Antwort
von Privatier59, 75

Ich kann Deine Erfahrung nicht teilen: Immer schon habe ich den Kassenbon erhalten und das ohne jede Nachfrage. Daran hat sich auch in letzter Zeit nichts geändert.

Antwort
von Franzl0503, 75

BD: Kostenersparnis und vielleicht auch Erschwerung von Beschwerden.

Antwort
von Rat2010, 69

Es geht bei der Frage darum, ob du Bons sammelst und nachprüfst oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community