Frage von Troja71, 90

Warum bekomme ich trotz immer gleicher Einkommenssteuererklärung immer weniger zurück ?

Warum bekomme ich trotz immer gleicher Einkommenssteuererklärung immer weniger zurück ? Die letzten 5 Jahre hatte ich immer die gleichen Angaben in der EKS-Erkl. gemacht. Trotzdem ist die Rückzahlung von ursprüngl. rd. 750.- € auf 340.- € geschrumpft. Sogar eine kl. Unfallversicherung ist 2011 hinzugekommen, die ich mit rd. 200.- € angeben konnte. Woran liegt das, etwa eine versteckte Steuererhöhung ?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EnnoBecker, 74
etwa eine versteckte Steuererhöhung ?

Bei Steuererhöhungen würdest du doch mehr zurückbekommen. Denk mal darüber nach.

Bei deiner Unfallversicherung ist es so, dass die sich offenbar gar nicht mehr ausgewirkt hat auf dein zvE, da der "Topf" bereits durch die übrigen Versicherungen randvoll war.

Eine mögliche Erklärung ist beispielsweise die Erhöhung der Werbungskostenpauschel (also falls du Arbeitnehmer bist). Früher 920, jetzt 1.000 Euro. Hast du Werbungskosten von 1.000 Euro, so haben die sich früher mit 80 Euro steuerlich ausgewirkt, jetzt mit Null. Folge: Es gibt hieraus keine Erstattung.

Außerdem könne sich deine persönlichen Verhältnisse geändert haben. Kinder aus dem Haus, weniger haushaltsnahe Dienstleistungen usw.

Und dann ist da noch die stete Erhöhung des Grundfreibetrags. Die bewirkt, dass der Duchschnittssteuersatz bei gleichem Einkommen heute niedriger ist als vor fünf Jahren. Logischerweise muss dann auch die Erstattung niedriger sein.

Das ist Mathematik.

Kommentar von Privatier59 ,

Eine mögliche Erklärung

Wie sagt Mr.Spock: Faszinierend. Mögliche Erklärung für das Zunehmen des Bauchumfangs könnte zum Beispiel auch die Kontinentalverschiebung sein.

Kommentar von Zitterbacke ,

Erklärung für das Zunehmen des Bauchumfangs

Oder die Erde dreht schneller . Zu Schnell ! ;-)))

Kommentar von EnnoBecker ,

Oder die Erde dreht schneller

Wieder an der Cognac-Flasche gerochen?

Kommentar von Zitterbacke ,

Cognac

Endlich kann ich auch das Schriftbild interpretieren .Und warum gerochen ? ;-)))

Antwort
von wfwbinder, 61

Nein, vermutlich hat Dein Arbeitgeber den betrieblichen Lohnsteuerjahresausgleich gemacht.

Damit sind alle dinge bereits berücksichtigt, die sich aus unterschiedlichen Monatsbeträgen entstanden sein könnten.

Die Unfallversicherung wird sich vermutlich nicht auswirken, weil die Versorgepauschale den Bereich voll abdeckt.

ob die 340,- richtig sind, müßte man wissen, wieviel Werbungskosten es sind.

Antwort
von nixwissen13, 64

bei einer Steuererhöhung sehe ich höhere Rückzahlungen.

Schau dir nicht nur die Rückzahlungen an, sondern das zu versteuernde Einkommen und die Steuerlast absolut. Hast du denn mehr Steuern bezahlt in Summe oder eher weniger. ich vermute, dass - wenn du angestellt bist - der Arbeitgeber den Ausgleich erledigt hat und du bereits mehr netto erhalten hast.

Antwort
von althaus, 57

Du hast doch den Einkommensteuerbescheid. Vergleiche mit den Vorjahren, dann weisst Du es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community